Logo PTSV Konstanz Badminton
CoronaVO ALARMSTUFE II, 2G+: Zutritt für geimpfte oder genesene Personen nur mit negativem Schnell- oder PCR-Test, falls die Impfung oder Infektion länger als 3 Monate zurückliegt. Ausnahme: Personen, die eine Auffrischimpfung erhalten und Kinder bis einschließlich 7 Jahre, die noch nicht eingeschult sind brauchen keinen Test. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre brauchen zwar keine Auffrischimpfung, ohne vollständigen Impfstatus aber einen Test.

Dies gilt auch für Trainerinnen und Trainer sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Kann kein Nachweis vorgelegt werden und wird an der Kontaktverfolgung (bevorzugt luca-App und Corona-Warn-App) nicht teilgenommen, so ist ein Zutritt in die Sportstätte nicht gestattet. Schülerinnen oder Schüler einer Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule müssen keinen Testnachweis vorlegen. Da sie regelhaft zweimal pro Woche in der Schule getestet werden, reicht die Vorlage des Schülerausweises, einer Schulbescheinigung, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule. Schülerinnen und Schüler sind in der Alarmstufe ebenfalls von 2G ausgenommen. Ein Hygienekonzept ist in der jeweiligen Halle umgesetzt.
Wir bitten Euch, verantwortlich im gegenseitigen Interesse und Respekt umzugehen und diese Regelungen einzuhalten, so dass für alle weiterhin das Trainieren in der Sporthalle möglich ist. Kontrollen werden durchgeführt. Ganz herzlichen Dank für Eurer Verständnis.

NEWS vom 6.12.2021: Die BWBV-Mannschaftsmeisterschaft ist abgesagt. https://bwbv.de/nachrichten/news3.php?lfdnr=2621

Am 7. Januar fuhren Magnus und Orlando zur Süd-Ostdeutschen Meisterschaft in Regensburg. Dort trafen die besten Spieler und Spielerinnen aus Sachsen, Bayern und Baden-Württemberg aufeinander und spielen um die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Am Samstag begann das Turnier mit den gemischten Doppeln. Magnus und Orlando waren beide freigemeldet, da ihre Partenrinnen nicht mitfahren konnten. Leider gab es nur eine Dame die noch keinen Partner hatte, sodass nur Orlando im Mixed angetreten ist. Mit seiner Partnerin Merle Krachudel aus Leipzig erreichte Orlando das Viertelfinale. Dort warteten dann die sehr starke bayrische Paarung Schneider/Schnurrer, gegen die Orlando und Merle in zwei Sätzen unterlagen.

Danach ging es mit den Einzeln weiter. Magnus verlor in einem guten Spiel gegen Regionalligaspieler Benjamin Placzek aus Bayern in der ersten Runde (15:21/10:21). Orlando konnte die ersten beiden Spiele deutlich für sich entscheiden. Im Viertelfinale musste er sich allerdings in einem ganz knappen Dreisatz Spiel gegen Bundesligaspieler Philipp Bußler von TSV Neuhausen-Nymphenburg geschlagen geben (21:11/16:21/18:21).

Im Doppel trat Orlando mit seinem Partner Mathis Alt aus Eggenstein-Leopoldshafen an. Die beiden spielten sehr gut zusammen und gewannen ihr erstes Spiel sicher in zwei Sätzen, sodass sie sich über den Einzug ins Halbfinale freuen konnten. Hier hatten sie das Glück auf ihrer Seite, da im vorherigen Turnierverlauf ein sehr starkes Doppel verletzungsbedingt aufgegeben hatte und sie deshalb im Halbfinale auf vergleichsweise schwache Gegner trafen, welche Orlando und Mathis dann auch souverän besiegten (21:13/21:6). Danach ging es im Finale gegen das extrem starke Doppel Jonas und Lukas Burger aus dem Bundesligateam des BC Offenburg. Orlando und Mathis hatten in diesem Spiel keine Chance zu gewinnen und verloren deutlich in zwei Sätzen. Insgesamt war es ein sehr erfolgreiches Turnier für uns: einen 5ten Platz im Mixed und im Einzel und den Titel SüdOstdeutschen Fizemeister.

>>zu den Turnierergebnissen

-von Orlando und Frank