Logo PTSV Konstanz Badminton
CoronaVO ALARMSTUFE II, 2G+: Zutritt für geimpfte oder genesene Personen nur mit negativem Schnell- oder PCR-Test, falls die Impfung oder Infektion länger als 3 Monate zurückliegt. Ausnahme: Personen, die eine Auffrischimpfung erhalten und Kinder bis einschließlich 7 Jahre, die noch nicht eingeschult sind brauchen keinen Test. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre brauchen zwar keine Auffrischimpfung, ohne vollständigen Impfstatus aber einen Test.

Dies gilt auch für Trainerinnen und Trainer sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Kann kein Nachweis vorgelegt werden und wird an der Kontaktverfolgung (bevorzugt luca-App und Corona-Warn-App) nicht teilgenommen, so ist ein Zutritt in die Sportstätte nicht gestattet. Schülerinnen oder Schüler einer Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule müssen keinen Testnachweis vorlegen. Da sie regelhaft zweimal pro Woche in der Schule getestet werden, reicht die Vorlage des Schülerausweises, einer Schulbescheinigung, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule. Schülerinnen und Schüler sind in der Alarmstufe ebenfalls von 2G ausgenommen. Ein Hygienekonzept ist in der jeweiligen Halle umgesetzt.
Wir bitten Euch, verantwortlich im gegenseitigen Interesse und Respekt umzugehen und diese Regelungen einzuhalten, so dass für alle weiterhin das Trainieren in der Sporthalle möglich ist. Kontrollen werden durchgeführt. Ganz herzlichen Dank für Eurer Verständnis.

NEWS vom 6.12.2021: Die BWBV-Mannschaftsmeisterschaft ist abgesagt. https://bwbv.de/nachrichten/news3.php?lfdnr=2621

Am Wochenende wurde die 49. Baden-Württembergische Badmintonmeisterschaft  in Schorndorf ausgetragen. Im Teilnehmerfeld waren acht unserer Spieler und Spielerinnen dabei. Bei den Herren traten Denis, Magnus, Marlon, Philipp W., Orlando, Rüdiger und Vitus an, bei den Damen war Lena dabei.

Rüdiger hatte im Herreneinzel ein schweres Los und musste sich in Runde 2 gegen den späteren Sieger David Kramer (SG Schorndorf) geschlagen geben. Orlando gewann in der 2. Runde knapp im dritten Satz gegen Marcus Bayer (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) und schied im Viertelfinale gegen David Kramer aus. Marlon verlor in der 1. Runde deutlich gegen Yannick Haag (SG Schorndorf) und auch Denis musste sich auch in der 1. Runde gegen Janis Machauer (TSG Dossenheim) geschlagen geben. Lena gewann im Dameneinzel ihr erstes Spiel klar gegen Anne Ladwig (SpVgg. Mössingen), konnte jedoch im Achtelfinale im dritten Satz Ramona Zimmermann (SG Schorndorf) nicht besiegen.

Im Herrendoppel gewannen Rüdiger und Vitus ihr erstes Spiel gegen Justin Geiger/Jannik Spätz (SF Dornstadt) 21:14 und 21:15. Im Viertelfinale mussten sie sich in einem knappen Dreisatz gegen Simon Kramer/Marco Weese (SG Schorndorf) geschlagen geben. Magnus und Marlon schieden in Runde 1 gegen Niklas Haus/Bent Julian Meyer (SpVgg. Mössingen) aus. Denis und Philipp verloren im Viertelfinale gegen die späteren Turniersieger David Kramer/Benjamin Wahl (SG Schorndorf). Orlando startete im Herrendoppel mit Mathis Alt aus Eggenstein-Leopoldshafen. Nachdem die beiden Runde 2 gegen Jakob Geukes (SSV Ettlingen)/Martin Rein (TV Bad Mergentheim) für sich entscheiden konnten, mussten sie gegen Kramer/Weese ran. Die beiden revanchierten sich für die Niederlage von Rüdiger und Vitus und gewannen ganz knapp im dritten Satz mit 22:20. Im Halbfinale steigerten sich Peeters/Alt noch einmal und gewannen das Halbfinale gegen die an eins gesetzten Marcus Bayer/Fabian Schlenga (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) in zwei Sätzen. Im Finale verloren sie gegen David Kramer/Benjamin Wahl in zwei Sätzen und sind somit Baden-Württembergische Vizemeister. Lena spielte im Damendoppel mit Simone Möhrle (TuS Metzingen) und die beiden schieden in Runde 1 gegen die späteren Turniersiegerinnen Lena Reder (BC Offenburg)/Ramona Zimmermann (SG Schorndorf) aus.

Im Mixed konnten Orlando und Lena das erste Spiel gegen Jakob Geukes/Rositsa Tinkova (SSV Ettlingen) in zwei Sätzen gewinnen. Danach mussten sie gegen Florian Winniger/Melina Wild (SG Schorndorf) spielen und verpassten durch eine Niederlage im dritten Satz den Einzug ins Viertelfinale.

-von Frank & Eileen