Logo PTSV Konstanz Badminton
CoronaVO ALARMSTUFE II, 2G+: Beim Betreten der Sporthallen muss jede:r Sportler:in einen Genesenen oder, Impfnachweis mit sich führen! Zudem müssen geimpfte und und genesene Personen, deren Impfung oder Positiv-Nachweis älter als 6 Monate ist, einen negativen Schnell- oder PCR-Test vorlegen.

Dies gilt auch für Trainerinnen und Trainer sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Kann kein Nachweis vorgelegt werden und wird an der Kontaktverfolgung (bevorzugt luca-App und Corona-Warn-App) nicht teilgenommen, so ist ein Zutritt in die Sportstätte nicht gestattet. Schülerinnen oder Schüler einer Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule müssen keinen Testnachweis vorlegen. Da sie regelhaft zweimal pro Woche in der Schule getestet werden, reicht die Vorlage des Schülerausweises, einer Schulbescheinigung, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule. Schülerinnen und Schüler sind in der Alarmstufe ebenfalls von 2G ausgenommen. Ein Hygienekonzept ist in der jeweiligen Halle umgesetzt.
Wir bitten Euch, verantwortlich im gegenseitigen Interesse und Respekt umzugehen und diese Regelungen einzuhalten, so dass für alle weiterhin das Trainieren in der Sporthalle möglich ist. Kontrollen werden durchgeführt. Ganz herzlichen Dank für Eurer Verständnis.

NEWS vom 6.12.2021: Die BWBV-Mannschaftsmeisterschaft ist abgesagt. https://bwbv.de/nachrichten/news3.php?lfdnr=2621

Nach dem letztjährigen Corona-bedingten Ausfall des Traditionsturniers wagten wir bei sinkenden Inzidenzwerten die Ansetzung unseres überregional bekannten 18. Hexen-Cups. Der Deutsche Badmintonverband DBV hatte den Wettkampfbetrieb ab 1. Juli wieder freigegeben, so dass dieses Turnier als erster Post-Corona-Wettkampf in der Region Signalwirkung hatte. Aufgrund Personenobergrenzen in den Sporthallen auch bei niedrigster Inzidenzstufe mussten wir das Turnier auf 2 Altersklassen U13 und U15 beschränken. 

Trotz der langen Trainings- und Turnierpause war der Andrang auf das Meldeportal sehr hoch, mit 85 Teilnehmer/innen aus 9 Bundesländern nahmen Vereine aus Berlin, Hamburg und aus dem Ausland bis zu 1000km Anfahrtsweg in Kauf. Die diesjährige 18. Auflage des Hexen-Cup Turniers war mit mehreren Top10-Teilnehmern der Deutschen Rangliste hochkarätig besetzt, auch weil der Badmintonverband dem Hexen-Cup eine B-Wertung für die Deutsche Rangliste zugesprochen hatte. 

Auch aus Konstanz traten zwei unserer Jugenspieler an: Fridolin und Luis. In der Altersklasse U13 gab einen 4. Platz für Fridolin im Doppel mit Mika Lenz (PSV Reutlingen). Die Zizenhauser Matti und Janne Hintze, die ebenfalls am Stützpunkt in Konstanz trainieren, erreichten Platz 11. Im Einzel kam kein Spieler aus der Region unter die TOP8. In U15 erkämpfte sich das Zufalls-Doppel Luis mit Nico Hamm (TSV Haunstetten) einen beachtlichen 7. Platz, im Einzel erreichte auch hier kein Spieler der Region die TOP8.

Über beide Turniertage hinweg zeigten Teilnehmer/innen und Betreuer/innen große Disziplin beim Einhalten der vorgegebenen Corona-Regelungen. Wir hatten viele Helfende Hände, die den, durch das Aufstellen und Einhalten von Corona-Regeln, deutlich erhöhten Turnieraufwand stemmten, hoffen aber auf Erleichterungen der Regularien zum Herbst, insbesondere wenn am 2./3. Oktober die Ausrichtung der Baden-Württembergischen Jugendmeisterschaften in Konstanz ansteht.

Turnierbäume, Spielergebnisse und die Liste der Platzierungen gibt es hier.

-von Edi