Logo PTSV Konstanz Badminton
CoronaVO BASISTUFE: Beim Betreten der Sporthallen muss jede:r Sportler:in einen Genesenen-Nachweis, Impf- oder Test Nachweis mit sich führen!

Dies gilt auch für Trainerinnen und Trainer sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Kann kein Nachweis vorgelegt werden und wird an der Kontaktverfolgung (bevorzugt luca-App und Corona-Warn-App) nicht teilgenommen, so ist ein Zutritt in die Sportstätte nicht gestattet. Schülerinnen oder Schüler einer Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule müssen keinen Testnachweis vorlegen. Da sie regelhaft zweimal pro Woche in der Schule getestet werden, reicht die Vorlage des Schülerausweises, einer Schulbescheinigung, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule. Schülerinnen und Schüler sind in der Alarmstufe ebenfalls von 2G ausgenommen. Ein Hygienekonzept ist in der jeweiligen Halle umgesetzt.
Wir bitten Euch, verantwortlich im gegenseitigen Interesse und Respekt umzugehen und diese Regelungen einzuhalten, so dass für alle weiterhin das Trainieren in der Sporthalle möglich ist. Kontrollen werden durchgeführt. Ganz herzlichen Dank für Eurer Verständnis.

Hier findet ihr unser aktuelles Hygienekonzept für die BWBV Mannschaftsmeisterschaft

Am Wochenende vom 7./8. September fand das 38. Offene Stockacher Turnier statt. 11 Konstanzer Spieler nahmen den kurzen Weg auf sich und spielten beim Turnier mit. Mit dabei waren Laura Kleeb, Lena Raddatz, Amalia Berthold, Tina Käpernick, Emilia Peeters, Orlando Peeters, Rüdiger Henss, Philipp Grömminger, Ruslan Koch, Denis Popp und Roland Kramer. Gespielt wurde in den 3 Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed und in den Klassen A und B.

Im Dameneinzel schaffte es leider keine unserer Spielerinnen aus der Gruppe raus. Im Herreneinzel A schaffte es nur Orlando als Gruppenerster bis ins Viertelfinale, unterlag hier allerdings Rene Nichterwitz in 2 Sätzen.

Im Damendoppel A schaffte es Lena mit ihrer Partnerin Melina Wild auf Platz 2 in der Gruppe und kam somit im Halbfinale. Dieses gewannen sie gegen Beate Dietz und Jenny Frahm aus Zizenhausen und unterlagen dann im Finale gegen Steffi und Katja Vogel aus Altshausen. Laura spielte mit Chiara Geiger und kam in der Gruppe ebenfalls auf Platz 2. Im Halbfinale verloren sie jedoch gegen die späteren Turniersiegerinnen und im Spiel um Platz 3 unterlagen sie Dietz/Frahm. Im Damendoppel B traten Amalia und Tina an, schafften es jedoch nicht aus der Gruppe raus.

Im Herrendoppel A spielten Rüdiger und Philipp, sowie Denis und Orlando miteinander. Beide schafften es ins Hauptfeld und unterlagen im Viertelfinale ihren Gegnern. Im Herrendoppel B trat Ruslan mit Han Wang an und Roland mit Thomas Kohlmey. Beide Paarungen schafften es leider ebenfalls nicht aus der Gruppe.

Im Mixed A traten Emilia und Orlando miteinander an, sowie Lena und Denis. Beide kamen nicht auf die vorderen Gruppenplätze. Rüdiger mit Beate Dietz, ebenso wie Philipp mit Steffi Vogel schafften es aus der Gruppe bis ins Viertelfinale und verloren dort gegen ihre jeweiligen Gegner. Mit Mixed B trat Laura mit Cedric Wurst an und Tina mit Tim Hoffmann. Beide schafften es leider nicht aus der Gruppe.

Alle Spieler- und Turnierergebnisse sind hier.