Logo PTSV Konstanz Badminton
CoronaVO BASISTUFE: Beim Betreten der Sporthallen muss jede:r Sportler:in einen Genesenen-Nachweis, Impf- oder Test Nachweis mit sich führen!

Dies gilt auch für Trainerinnen und Trainer sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Kann kein Nachweis vorgelegt werden und wird an der Kontaktverfolgung (bevorzugt luca-App und Corona-Warn-App) nicht teilgenommen, so ist ein Zutritt in die Sportstätte nicht gestattet. Schülerinnen oder Schüler einer Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule müssen keinen Testnachweis vorlegen. Da sie regelhaft zweimal pro Woche in der Schule getestet werden, reicht die Vorlage des Schülerausweises, einer Schulbescheinigung, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule. Schülerinnen und Schüler sind in der Alarmstufe ebenfalls von 2G ausgenommen. Ein Hygienekonzept ist in der jeweiligen Halle umgesetzt.
Wir bitten Euch, verantwortlich im gegenseitigen Interesse und Respekt umzugehen und diese Regelungen einzuhalten, so dass für alle weiterhin das Trainieren in der Sporthalle möglich ist. Kontrollen werden durchgeführt. Ganz herzlichen Dank für Eurer Verständnis.

Hier findet ihr unser aktuelles Hygienekonzept für die BWBV Mannschaftsmeisterschaft

Die stärksten Badminton Spieler und Spielerinnen aus Südbaden trafen sich in Freiburg zur Bezirksmeisterschaft. Mit dabei waren vom PTSV Konstanz Christina Habermann, Florian Dörflinger, Ruslan Koch und die Jugendspieler Orlando Peeters und Denis Popp.

Das Turnier begann mit den Einzeldisziplinen und es zeigte sich, dass die Konstanzer Badmintonspieler in Südbaden nicht zu schlagen sind: Bei den Damen setzte sich Christina Habermann durch und wurde Bezirksmeisterin und bei den Herren gab es ein Konstanzer Endspiel: Orlando Peeters wurde Bezirksmeister und Denis Popp Fizemeister. In den Doppeln kamen dann auch andere Vereine zum Zug: Corcius/Waigel vom FT Freiburg wurden Bezirksmeister, Löhle/Krehl vom TB Emmendingen wurden 2. und Helfert/Wegmann vom TV Zizenhausen 3. im Herrendoppel, das beste Team aus Konstanz Popp/Peeters erreichte den 4. Platz. Im Damendoppel dagegen erspielte Christina Habermann mit ihrer Partnerin Yuki Henselek vom FT Freiburg nochmals eine Podestplatz. Bei den Mixed erreichte das beste Team mit Konstanzer Beteiligung den 6. Platz.

In der nächsten Saison wird der PTSV Konstanz mit 5 Mannschaften in verschiedenen Liegen einschließlich der Baden-Württemberg Liga antreten. Die guten Ergebnisse bei der Bezirksmeisterschaften lassen darauf hoffen, dass die Mannschaften des PTSV Konstanz in den verschiedenen Liegen ganz vorne mitspielen können.
-von Frank und Ruslan