Logo PTSV Konstanz Badminton
CoronaVO BASISTUFE: Beim Betreten der Sporthallen muss jede:r Sportler:in einen Genesenen-Nachweis, Impf- oder Test Nachweis mit sich führen!

Dies gilt auch für Trainerinnen und Trainer sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Kann kein Nachweis vorgelegt werden und wird an der Kontaktverfolgung (bevorzugt luca-App und Corona-Warn-App) nicht teilgenommen, so ist ein Zutritt in die Sportstätte nicht gestattet. Schülerinnen oder Schüler einer Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule müssen keinen Testnachweis vorlegen. Da sie regelhaft zweimal pro Woche in der Schule getestet werden, reicht die Vorlage des Schülerausweises, einer Schulbescheinigung, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule. Schülerinnen und Schüler sind in der Alarmstufe ebenfalls von 2G ausgenommen. Ein Hygienekonzept ist in der jeweiligen Halle umgesetzt.
Wir bitten Euch, verantwortlich im gegenseitigen Interesse und Respekt umzugehen und diese Regelungen einzuhalten, so dass für alle weiterhin das Trainieren in der Sporthalle möglich ist. Kontrollen werden durchgeführt. Ganz herzlichen Dank für Eurer Verständnis.

Hier findet ihr unser aktuelles Hygienekonzept für die BWBV Mannschaftsmeisterschaft

Am Wochenende fand in Freiburg die 1. Rangliste des BWBV Circuit’s im Einzel und Doppel statt. Aus Konstanz haben Eileen und Moana, Vitus und Roland an dem Turnier teilgenommen.

Gestartet wurde mit den Einzeln. Nach zwei überzeugenden Siegen gegen Holger Koch und Steffen Graf musste Vitus im Halbfinal gegen Andreas Bühler antreten. Nach mäßigem Start im ersten Satz kam er immer besser ins Spiel musste den ersten Satz aber mit 21:17 abgeben. Den zweiten konnte er lange offen gestalten, jedoch fehlte am Ende ein wenig die Konzentration und auch dieser ging mit 21:18 an Andreas. Im Spiel um Platz drei konnte Vitus einen überzeugenden Sieg gegen Jürgen Löhle einfahren. Roland Kramer startete im B-Feld und konnte mit 2 Siegen und 2 Niederlagen am Ende den 11 Platz belegen.

Die Klein-Zwillinge starteten nur im Doppel und konnten ihre 3-Gruppe mit zwei deutlichen Siegen gewinnen. Im Finale ging es dann gegen Kathrin Becker und Yvonne Rude. Dieses Spiel gewannen die beiden überzeugend mit 21:15 und 21:08 und sicherten sich den Turniersieg. Im Herrendoppel startete Vitus mit Simon Discher von Setzplatz 1. Nach deutlichen Siegen gegen A.Krehl/S. Beyersdorffer und S. Graf/M. Feger standen sie gegen A. Bühler/L. Wegmann im Finale. Nach nervösem und unkonzentriertem ersten Satz den Bühler/Wegmann mit 21:17 gewannen, konnte der zweite und dritte Satz ungefährdet gewonnen werden und somit sicherte man sich den Turniersieg. Roland Kramer startet im B-Feld mit einem Partner aus Spaichingen. Am Ende belegten die beiden den 6. Platz.
-von Vitus