Logo PTSV Konstanz Badminton
CoronaVO BASISTUFE: Beim Betreten der Sporthallen muss jede:r Sportler:in einen Genesenen-Nachweis, Impf- oder Test Nachweis mit sich führen!

Dies gilt auch für Trainerinnen und Trainer sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Kann kein Nachweis vorgelegt werden und wird an der Kontaktverfolgung (bevorzugt luca-App und Corona-Warn-App) nicht teilgenommen, so ist ein Zutritt in die Sportstätte nicht gestattet. Schülerinnen oder Schüler einer Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule müssen keinen Testnachweis vorlegen. Da sie regelhaft zweimal pro Woche in der Schule getestet werden, reicht die Vorlage des Schülerausweises, einer Schulbescheinigung, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule. Schülerinnen und Schüler sind in der Alarmstufe ebenfalls von 2G ausgenommen. Ein Hygienekonzept ist in der jeweiligen Halle umgesetzt.
Wir bitten Euch, verantwortlich im gegenseitigen Interesse und Respekt umzugehen und diese Regelungen einzuhalten, so dass für alle weiterhin das Trainieren in der Sporthalle möglich ist. Kontrollen werden durchgeführt. Ganz herzlichen Dank für Eurer Verständnis.

Hier findet ihr unser aktuelles Hygienekonzept für die BWBV Mannschaftsmeisterschaft

Manchmal finden sich neue Möglichkeiten an ungewöhnlichen Orten. In diesem Fall führte eine Zollkontrolle zum ersten Freundschaftsspiel zwischen dem BC Kreuzlingen und dem PTSV Konstanz. Am Mittwoch hatten wir die Ehre die Kreuzlinger zum Hinspiel in der GSS Halle zu empfangen.

Der PTSV war dazu breit aufgestellt, mit Spielern aus der zweiten, dritten und vierten Mannschaft. Der BC Kreuzlingen reiste mit drei Herren und zwei Damen an. Entsprechend wurde, abgesehen vom zweiten Herrendoppel, eine komplette Begegnung gespielt.

Das Damendoppel wurde in ungewöhnlicher Kombination von Sandra und Tina bestritten, die das Spiel in zwei klaren Sätzen für sich entscheiden konnten. Ebenso zeigte sich im Herren Doppel, welches von der eingespielten Paarung Roland und Uli besetzt wurde, das wir – aus purer Unwissenheit – tendenziell zu stark aufgestellt hatten. Erschwerend kamen für die Kreuzlinger die Lichtverhältnisse und Federbälle hinzu. Diese ließen sich aber nicht unterkriegen und sorgten im ersten Herreneinzel gegen Philipp für ein spannendes Spiel. Nachdem der erste Satz zeitweilig sehr ausgeglichen war, konnte Philipp durch ein letztlich solideres Spiel einen weiteren Punkt für uns sichern. Die Einzel zwei (Ruslan) und drei (Stephan), sowie das Dameneinzel (Sandra) gingen ebenfalls ohne Schwierigkeiten an die Konstanzer.

Das Finale wurde von den beiden Mixedpaarungen bestritten. Gegen den starken ersten Herren der Kreuzlinger mussten Michael und Tina deutlich mehr kämpfen als ihre Teamkollegen zuvor und bei 17:19 im zweiten Satz sah es schon nach einer Verlängerung aus. Nach mehreren spannenden Punkten konnten die beiden den Satz aber noch mit 23:21 für sich entscheiden.

Die Kreuzlinger, die zur Zeit leider keine Ligamannschaft stellen, nahmen das Ergebnis sportlich und genossen dennoch die Möglichkeit einmal aus den gewohnten Trainings-Paarungen heraus zu brechen. Und das Rückspiel, bei welchem der BC Kreuzlingen seinen Heimvorteil sicherlich voll ausspielen wird, steht ja auch noch bevor.

Auch die Spieler des PTSV genossen sichtlich die Möglichkeit des Kennenlernens – auf und auch neben dem Feld – und ließen den Abend zusammen mit den Gästen bei einem gemeinschaftlichen Essen ausklingen. Wir würden uns sehr freuen, wenn aus diesem anfänglichen Kontakt weitere Kooperationen, gerade in der Jugendarbeit, entstehen können.
-Stephan