Logo PTSV Konstanz Badminton
CoronaVO BASISTUFE: Beim Betreten der Sporthallen muss jede:r Sportler:in einen Genesenen-Nachweis, Impf- oder Test Nachweis mit sich führen!

Dies gilt auch für Trainerinnen und Trainer sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Kann kein Nachweis vorgelegt werden und wird an der Kontaktverfolgung (bevorzugt luca-App und Corona-Warn-App) nicht teilgenommen, so ist ein Zutritt in die Sportstätte nicht gestattet. Schülerinnen oder Schüler einer Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule müssen keinen Testnachweis vorlegen. Da sie regelhaft zweimal pro Woche in der Schule getestet werden, reicht die Vorlage des Schülerausweises, einer Schulbescheinigung, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule. Schülerinnen und Schüler sind in der Alarmstufe ebenfalls von 2G ausgenommen. Ein Hygienekonzept ist in der jeweiligen Halle umgesetzt.
Wir bitten Euch, verantwortlich im gegenseitigen Interesse und Respekt umzugehen und diese Regelungen einzuhalten, so dass für alle weiterhin das Trainieren in der Sporthalle möglich ist. Kontrollen werden durchgeführt. Ganz herzlichen Dank für Eurer Verständnis.

Hier findet ihr unser aktuelles Hygienekonzept für die BWBV Mannschaftsmeisterschaft

Weil in unserer eigenen Region terminlich ein Loch an Turnieren auf unterer Ebene herrscht, aber einige unserer Jugendlichen so heiß aufs Spielen waren, haben wir kurzerhand in der Nachbarrregion für ein Perspektivturnier gemeldet. Fünf SpielerInnen traten die vergleichsweise weite Reise nach Lörrach an: Amalia (Dameneinzel U15), Cornelius, Anton, Felix (Herreneinzel U15) und Benoit (Herreneinzel U13).

Benoit machte dabei gute Spiele, scheiterte aber im Halbfinale und konnte auch das Spiel um Platz 3 nicht für sich entscheiden. Allerdings spielen die U15er in ihren Klassen stark auf. Aufgrund hoher Teilnehmerzahlen wurde das ungewohnte und für die SpielerInnen neue schweizer System gespielt. Dabei verlor Cornelius zwar ein Spiel, aber aufgrund der weiteren Entwicklungen landete er auf einem hervorragenden 1. Platz und wurde Turniersieger! Anton musste früh gegen Cornelius spielen, verlor, und rutschte somit früh im Klassement nach unten. In den nur 4 Runden konnte er sich nicht weiter als auf einen 4. Platz spielen. Felix landete nach einer großen Mentalleistung in knappen drei Sätzen im letzten direkt hinter ihm auf Patz 5. Amalia trat als einzige Konstanzer Dame an und ergatterte nach ihren 4 Runden den dritte Platz auf dem Treppchen.

Unsere spielbegeisterten Kids gönnten sich im Anschluss noch Gegrilltes und freuten sich, dass sie diesen Wettkampf zur Übung nutzen konnten. Denn schon eine Woche später steht das nächste Turnier an, wieder ein Perspektivturnier, aber deutlich näher dran und einfacher hin zu fahren.
-von Robert