Logo PTSV Konstanz Badminton
CoronaVO BASISTUFE: Beim Betreten der Sporthallen muss jede:r Sportler:in einen Genesenen-Nachweis, Impf- oder Test Nachweis mit sich führen!

Dies gilt auch für Trainerinnen und Trainer sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Kann kein Nachweis vorgelegt werden und wird an der Kontaktverfolgung (bevorzugt luca-App und Corona-Warn-App) nicht teilgenommen, so ist ein Zutritt in die Sportstätte nicht gestattet. Schülerinnen oder Schüler einer Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule müssen keinen Testnachweis vorlegen. Da sie regelhaft zweimal pro Woche in der Schule getestet werden, reicht die Vorlage des Schülerausweises, einer Schulbescheinigung, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule. Schülerinnen und Schüler sind in der Alarmstufe ebenfalls von 2G ausgenommen. Ein Hygienekonzept ist in der jeweiligen Halle umgesetzt.
Wir bitten Euch, verantwortlich im gegenseitigen Interesse und Respekt umzugehen und diese Regelungen einzuhalten, so dass für alle weiterhin das Trainieren in der Sporthalle möglich ist. Kontrollen werden durchgeführt. Ganz herzlichen Dank für Eurer Verständnis.

Hier findet ihr unser aktuelles Hygienekonzept für die BWBV Mannschaftsmeisterschaft

Die diesjährige Mannschaftsmeisterschaft fand am 2. Februar in Schorndorf statt. Das Team Konstanz reiste gemeinsam in einem großen, gemieteten Van mit neun Sitzen an und traf pünktlich ein.

Die erste Begegnung, die das Team spielen musste, war gegen die Heimmannschaft aus Schorndorf. Ziel dieser Begegnung war es, mindestens ein Unentschieden zu erreichen. Leider verloren unerwartet Denis Popp und Magnus Fleischmann ihr Doppel mit 20:22 und 17:21, und Magnus auch sein Einzel in einem hart umkämpften Dreisatzspiel mit 14:21, 21:15 und 18:21. Somit war das Ziel in weiter Ferne und das Team Konstanz verlor schließlich diese erste Begegnung mit 2:6.

Anschließend war unser Team gegen das starke Team aus Eggenstein Leopoldshafen gefordert. Orlando Peeters und Denis bestanden bei dieser Begegnung darauf, das 1. Doppel gegen Fabian Schlenga und Mathis Alt, Orlando’s Doppelpartner bei Turnieren, zu spielen. Team Konstanz verlor mit einem 1:7 gegen eine sehr starke Mannschaft aus Eggenstein. Der eine Punkt konnte im 3. Herreneinzel, das Magnus bei dieser Begegnung spielte, erzielt werden. Er gewann sein Spiel mit 22:20 und 21:17. In dieser Begegnung haben Amalia Berthold, Cornelius Göttelmann und Philipp Storz sehr stark gespielt, und man erkannte, dass alle drei große Fortschritte gemacht hatten. Trainer Heinz Schmidt jedenfalls war mit ihrer Leistung sehr zufrieden.

Die letzte Begegnung war gegen SV Primisweiler. Orlando spielte mit Magnus das erste Herrendoppel und Denis mit Cornelius das 2. Herrendoppel. Orlando und Magnus verloren ihr Dreisatzspiel mit 21:15, 14:21 und 17:21. Dafür zeigten Denis und Cornelius ein sehr starkes Spiel und gewannen ihre Partie. Emilia Peeters und Amalia verloren ihren ersten Satz zu 17 und leider auch den zweiten Satz zu 7. Zudem verloren Orlando, Philipp und Amalia ihr Doppel. Punkte machte Team Konstanz nur noch im Mixed, das Emilia und Denis spielten, und Magnus im 2. Herreneinzel.

Weil das Team Konstanz jede Begegnung verlor, landete es auf dem 4. und somit letzten Platz. Man kann aber nicht sagen, dass es nur eine Niederlage war. Bei den vielen guten Spielen waren bei allen Teilnehmern beeindruckende Trainingserfolge sichtbar.
-von Magnus