Einige Konstanzer auf Kurs zur Qualifikation für den Bezirk

Submitted by trinity on Tue, 10/24/2017 - 14:02
Nele

Letztes Wochenende was in Schwenningen die zweite Regionalrangliste. Wir konnten wieder erfreulich aus Konstanz melden, diesmal 14 Kinder. Johannes musste leider krank absagen, also reisten wir mit 13 Kids an, um weitere Punkte zur Qualifikation auf die nächsthöhere Ebene zu sammeln. Von den insgesamt 3 Regional-Ranglisten stand nun die 2. auf dem Programm.

In U11 waren diesmal wieder Fridolin dabei und erstmals auf dieser Ebene auch Jonathan. Frido gewann in seiner Gruppe alle Spiele bis auf eines und kam damit in das Spiel um Platz 3. Leider konnte er das nicht für sich entscheiden und kam diesmal mit einem 4. Platz aus dem Turnier. Jonathan konnte in der gleichen 5er Gruppe einen anderen Spieler hinter sich lassen und zog so ins Spiel um Platz 7/8 ein. In diesem knickte er leider um und musste daher aufgeben. Aber das macht nichts, ein Fundament ist gelegt!

Leider spielten wir ohne U11er Mädchen. Allerdings treten Nele und Abby, unsere erfahreneren Mädels an, um die U13 Konkurrenz zu testen. Die beiden waren letztes Jahr schon gut dabei und Nele ergatterte sich im letzten Turnier als jüngerer Jahrgang bereits einen 3. Platz. Diesmal lief es noch besser! Nach einem unkonzentrierten Start und knappem Sieg gelangen ihr nur noch klare Siege. Diesmal ging es also ins Finale, das sie aber gegen die 1 Jahr ältere Svea nicht gewinnen konnte. Trotzdem eine Steigerung auf den 2. Platz. Nele hat sich vorgenommen, im 3. Turnier auf den ersten Platz zu klettern! Abby war das letzte mal nicht dabei und gewann in der Gruppe auch alle Spiele souverän, außer das gegen Nele. Als Gruppenzweite ging es also in Spiel um Platz 3/4, das sie leider knapp verlor. Allerdings ist dieser 4. Platz wichtig in der Qualifikation zur Bezirksebene, die Abby mit dem nächsten Turnier klar machen kann, wenn sie wieder ähnlich punktet.

Bei den Jungs U13 waren wieder Luis und Benoit am Start. Benoit lieferte nochmal bessere Leistungen ab als bei seinem Debut am vorigen Turnier und machte sogar den dritte Platz klar. Gegen seinen Vereinskameraden Luis reichte es nicht ganz, aber das Spiel war durchaus knapp! Luis kam allerdings, wie bereits bei der ersten Rangliste, nicht gegen Mark Schmidt durch, der einfach körperlich viel robuster und stärker ist. Aber: Alles eine Frage der Zeit. Mit dem 2. Platz als jüngerer Jahrgang steht Luis ausgezeichnet da.

In U15 waren wir viel zahlreicher besetzt als letztes mal. Zwei Jungs und zwei Mädels gingen ins Rennen. In einem riesiegen 17er Teilnehmerfeld waren Tim und Cornelius zur Stelle. Durch seine Teilnahme am letzten Turnier bekam Tim direkt einen Startplatz im Hauptfeld und musste nicht durch die Qualifikation in diesem großen Feld. Er konnte dort zwar kein Spiel gewinnen, aber alleine der Setzplatz im Hauptfeld machte sich schon bezahlt, sodass er wieder wertvolle Punkte erreichte. Als Anfänger rechnen wir bei ihm zwar nicht mit einer direkten Qualifikation, allerdings wird fleißiges Punktesammeln später oft mit Nachrückplätzen belohnt. Nach überstandenen Knieproblemen griff auch Cornlius wieder ein. Erwartet stark startete er ins Turnier und flog erst im Halbfinale gegen den spätere Sieger raus. Im Spiel um den 3./4. Platz shg er sich ebenfalls einem deutlich besseren Gegner gegenüber und bekam so einen 4. Platz. Das sieht ebenfalls gut aus für die direkte Qualifikation.

Bei den Mädels bestätigte Amalia ihre aufsteigende Form und ließ wenig anbrennen. Als jüngerer Jahrgang landete sie auf einem hervorragenden 3. Platz und bekam ihren ersten Pokal - und die Formkurve zeigt hier steil nach oben! Anna hat hier wie erwartet mehr Probleme, konnte aber direkt schon in der Gruppe eine Mitstreiterin hinter sich lassen. Das anschließende Platzierungsspiel um 7/8 musste sie knapp abgeben, aber es war toll gekämpft. Auch hier hoffen wir wir nach dem dritten und letzten RRL Turnier auf eine bessere Platzierung und/oder auf Nachrückerplätze.

Ohne U17er, dafür aber mit zwei U19-Jungs und einer U19-Dame traten wir zuletzt noch um Medaillen an. Magnus holte wie erwartet seine Spiele allesamt klar und verteidigte seine Vormachtsstellung in der Region als Turniersieger.  Mirza machte zwar knappe Spiele, läuft aber als später Quereinstieger den routinierteren Spielern hinterher. Allerdings kommt er näher ran und hat aktueller Sechster der laufenden Ranglistenwertung auch gut Chancen auf eine Qualifikation zum Bezirk. Ella gab ihr Turnierdebüt im kleinen U19er Damenfeld. Mit U17 zusammen spielten fünf Damen um die Platzierungen. Ella spielte beide Spiele drei Sätze, aber zum Sieg fehlt noch die Erfahrung. Aber Punkte gab es trotzdem, und eine Teilnahme in der U19er Bezirksrunde ist aufgrund geringen Meldezahlen sowieso so gut wie sicher.

-von Robert Kraus

Galerie
2. RLT
2. RLT
2. RLT
2. RLT
2. RLT