Berzirksmeistertitel und weitere Podestplätze für Konstanzer Jugendliche

Submitted by trinity on Mon, 03/20/2017 - 13:27
Nele und Kira im Doppel

Am Samstag trafen sich die vorher im Bezirk "Südbaden" erfolgreichsten Spielerinnen und Spieler, um die Bezirksmeister in den jeweiligen Alterklassen und Disziplinen zu küren. Ein vergleichsweises kleines Aufgebot reiste ins entfernte Schopfheim. Waren Anfang der Turniersaison noch sehr viele neue Jüngere Neu- und Quereinsteiger dabei machte sich hier bemerkbar, dass bei nur einem zu erwartendem Spiel (einfaches K.O. System) die Motivation recht gering war. Man fuhr praktisch nur hin, wenn man wusste, dass man auch zumindest mitspielen könnte. So meldeten bei den U11er Mädels diesmal nur Nele und Kira an.

Nele spielte ein tolles Turnier und konnte in ihrer Gruppe beide Auftaktspiele gewinnen, dabei das zweite gegen ihre Vereinskollegin Kira. Da die an Platz 1 der Gruppe gesetzte Spielerin erkrankt war, kam Nele somit als Gruppenerste weiter! Leider konnte sie ihr Folgespiel nicht mehr gewinnen und verpasste das Halbfinale somit knapp. Kira spielte ebenfalls gut mit, konnte aber aufgrund ihres jüngeren Jahrgangs kein Spiel für sich entscheiden. Knapp waren die Spiele allerdings und so hatte sie ganz klar ebenfalls ein gutes Trainingsturnier gespielt. Da hintere Platzierungen nicht weiter ausgespielt wurden, teilten sich Nele und Kira mit anderen U11erinnen den 5. Platz. Da es kein U11 Doppel gab, traten die beiden zusammen zum Abschluss im U13er Doppel an. Es war das erste Doppel in dieser Konstellation und für Kira das erste Doppel überhaupt. Entsprechend war hier nicht an einen Sieg zu denken, aber Kira merkte an, dass es ihr trotzdem Spaß gemacht hat, und sie jetzt schon viel gelernt hat.

Luis Dallhammer belegte bei den Jungs U11 auf jeder Bezirksrangliste den 3. Platz. Und so sollte es auch diesmal wieder kommen. Im Doppel spielte er wie die Mädels eine AK höher (U13) mit seinem Zizenhausener U11 Doppelpartner. Auch hier war an einen Sieg nicht zu denken, aber es gab gute Erfahrung und Training, für die kommenden Turniere! Damit ist Luis übrigens direkt für die BW Ranglisten qualifiziert, die schon in weniger als zwei Wochen losgehen. Nele wird auf einen Nachrückerplatz hoffen müssen, und unsere anderen U11er Mädels konnten nicht genug Punkte oder Turnierteilnahmen sammeln.

In U13 und U15 waren wir diesmal gar nicht vertreten, aber bei den U17ern mischten Emilia und Magnus mit. Es wurde in diesen Altersklassen zuerst Mixed und dann Doppel gespielt. Die beiden spielten Mixed sogar bis ins Finale, konnten aber den Titel nicht holen. Emilia war allerdings im Doppel mit ihrer vereinsexternen Partnerin Doreen erfolgreicher und die beiden gewannen den Titel "Sübdadenmeister"! Magnus spielte das ebenfalls mit jemandem aus einem anderen Verein, Benjamin Seng. Die beiden verpassten den Sprung ins Finale, und mussten sich leider auch im Spiel um Platz 3 geschlagen geben. Die Gegner waren zu gut eingespielt. Platz 4 ist aber am Ende keine Leistung, vor der man sich verstecken müsste. Emilia kam später im Einzel ebenfalls aufs Treppchen, nachdem sie sich im kleinen Finale den 3. Platz sicherte. Magnus landete knapp im Einzel auf Rang 5, sicherte sich damit aber trotzdem aufgrund seiner Vorleistungen einen Gesamt-Vierten-Platz in der Rangliste und damit die Direktqualifikation für die BW-Ranglisten.

In U19 spielten Marcel und Annika ebenfalls zuerst Mixed und danach Doppel mit Partnern aus anderen Vereinen. Marcel spielte mit seiner Schopfheimer Partnerin Anna Gießler im Finale denkbar knapp (im 2. Satz 26:28), aber die beiden gingen nicht als Sieger vom Platz. Hier trotzdem der Vizemeistertitel. Im Doppel konnte Marcel aufgrund einer Erkrankung seines Partners nicht antreten. Annika allerdings schon, und spielte so mit ihrer Partnerin Isabel Brinkmann aus Zizenhausen. Die beiden erreichten den 3. Platz! Doch auch für Annika schlug das Krankheitspech zu und ihr geplanter Partner im Mixed konnte nicht teilnehmen. Marcel und Annika spielten beide Einzel, wobei Annika den Sprung aufs Treppchen knapp verpasste aber mit einem vierten Platz den Turnier beendete. Marcel stand auch im Einzel im Fianle, aber der Fluch aus dem Mixed verfolgte ihn heute wieder. In einem Drei-Satz-Spiel, das im letzten Satz verlängert werden musste, gab er sich geschlagen.

Nicht alle top in Form, aber solide Leistungen und damit die Ziele der Qualifikationen für die anstehenden BW-Ranglisten wurden heute also durchweg erreicht. Ein paar Treppchenplätze stehen uns zu Buche, und Emilia holte sogar einen Titel im Doppel nach Konstanz. Diesen Schwung nehmen wir für die kommenden Turniere auf und hoffen auf das Quäntchen mehr Glück bei den bevorstehenden Aufgaben.

-von Robert Kraus

Galerie
Kira auf der Tribüne
Nele und Kira beim Zählen
Nele und Kira im Doppel