Große Erfolge bei der BW-Meisterschaft in Konstanz

Submitted by useaccess on Mon, 10/17/2016 - 23:10
BWBV-Meisterschaft

An dem Wochenende vom 15./16. Oktober fanden die 45. Baden-Württembergischen Meisterschaften in Konstanz statt. Ein paar Tage vor Turnierbeginn stand das Organisationsteam jedoch vor einer großen Herausforderung: in der geplanten Halle gab es einen Wasserschaden, sodass auf die Halle der Geschwister-Scholl-Schule und die Wollmatinger Halle ausgewichen werden musste. Dennoch konnte, dank der guten Organisation und der Mitarbeit die vielen Helfer, das Turnier reibungslos ablaufen (Danke an alle Helfer!). Gespielt wurde außer  in der AK 11 im „KO-System“, es wurden also keine Platzierungen ausgespielt. In diesem Jahr hatten wir viele Konstanzer, die sich für das Turnier qualifiziert hatten.

In U11 spielte Luis Dalhammer, und obwohl er 2 Jahre jünger als seine Mitspieler war, schlug er sich gut. Leider hat Luis die Spiele nicht gewinnen können, er konnte jedoch zahlreiche Erfahrungen sammeln.

In U15 startete unser Neuzugang Denis Popp. Nach einem Freilos gewann er zwei seiner Spiele klar in zwei Sätzen und kam somit ins Halbfinale. Nach einem knappen 3-Satz-Spiel gegen Patrick Naujoks (TS Esslingen), das er 21-19/16-21/22-20 für sich entscheiden konnte, spielte er im Finale gegen den auf 1 gesetzten Owen Mao vom TSG Dossenheim. Das Finale konnte Denis jedoch nicht für sich entscheiden und erreichte damit einen sehr guten 2. Platz.

Im ME U17 spielte Annika von der Nüll. Ihr erstes Spiel verlor sie gegen Lisa Silberberg und schied damit aus, sie schlug sich jedoch sehr souverän. Annika trat auch im Doppel an, mit ihrer Partnerin Lisa Silberberg aus Neusatz. Die beiden kamen jedoch gleich am Anfang gegen die auf 4 gesetzten Kervio/Schirmer und konnten das Spiel nicht gewinnen.

Im JE U17 hatten wir gleich zwei Spieler von uns dabei, Magnus Fleischmann und Orlando Peeters. Magnus startete gleich mit einem sehr knappen Spiel gegen Niklas Ditter, was er mit 22:24/22:24 leider nicht für sich entscheiden konnte und somit ausschied. Orlando gewann sein erstes Spiel klar, im Viertelfinale spielte er gegen den auf 3 gesetzten Kevin Lai, konnte das Spiel jedoch nicht für sich entscheiden (14-21/21-17/21-19).

Im Jungendoppel trat Denis mit Edison Weiss (TSG Salach) und Orlando mit Mathis Alt (BSV Eggenstein-Leopoldhafen) an. Denis und Edison spielten im ersten Spiel gegen die auf 3 gesetzte Paarung Kipke/Machauer und verloren das Spiel knapp 22-20/21-16. Orlando und Mathis gewannen das erste Spiel gegen Suprijadi/Tausch sehr klar und verloren auch das Halbfinale nur knapp gegen Discher/Vonmetz (20-22/21-16/21-16). Somit erreichten sie einen sehr guten dritten Platz.

Magnus' Doppelpartner war leider nicht auffindbar, damit konnte Magnus im Doppel nicht antreten. Im Mixed konnte er jedoch wieder spielen, mit Dorothee Berg (Seelbach), wobei sie das erste Spiel nicht für sich entscheiden konnten. Orlando spielte im Mixed mit seiner Mixedpartnerin Lea Hess (VfB Friedrichshafen). Die beiden gewannen klar das Viertelfinale. Im Halbfinale spielten sie gegen Kipke/Stoll und in einem spannenden Dreisatz (19-21/21-13/21-12) gewannen sie das Spiel und kamen ins Finale. Das Finale konnten sie gegen die auf 1 gesetzten Kirchgeßner/Motarelli in einem Zweisatz (21:16/21:18) für sich entscheiden und wurden somit im Mixed U17 Baden-Württembergische Meister. Ein hoch einzuschätzender Sieg, insbesondere da Kirchgeßner am nationalen Stützpunkt in Mülheim/Ruhr trainiert.

Im JE U19 gewann Marcel Geist sein erstes Spiel sehr klar. Im Viertelfinale kam er gegen Tim Armbrüster (BC Offenburg) und in einem sehr spannenden Spiel verlor er knapp 20:22/22:24 gegen den späteren Sieger in U19. Im Doppel spielte Marcel mit Connor Schick (Dossenheim). Nachdem sie das Viertelfinale für sich entscheiden konnten kamen sie im Halbfinale gegen die auf 1 Gesetzten Winniger/Fritsch, wobei sie das Spiel in einem Dreisatz verloren (19-21/21-7/21-13) und somit einen guten dritten Platz erreichten.

Im Mixed U19 hatten wir gleich drei Konstanzer Spieler mit dabei. Jonathan Bindatsch spielte mit Lara Magnus (Friedrichshafen) und das erste Spiel verloren sie gegen Samman/Linder in einem knappen Dreisatz (15-21/21-16/21-17). Denis verlor mit seiner Partnerin Nathalie Schoger (TSV Neuhengstett) das erste Spiel auch sehr knapp 10-21/21-15/21-17 und auch sie schieden damit aus. Marcel trat mit Elisa Herzig de Almeida (TSG Weinheim) an. Nach einem Freilos spielten sie gegen Schick/Schneider und gewannen das Spiel in einem Zweisatz (21-12/21-19) für sich. Im Halbfinale verloren sie gegen Winniger/Berg 21-17/21-13 und belegten somit den dritten Platz.

» Turnierbäume

» Südkurier

Text: Alyssa, Bilder: Frank und Bernd Bauer (http://badboysandgirls.com)

Galerie
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft
BWBV-Meisterschaft