1. Mannschaft holt sich 4 Punkte

Submitted by useaccess on Mon, 10/10/2016 - 21:14
2. Spieltag

Am 2. Spieltag durften die Konstanzer erstmals zuhause antreten. Die beiden Gegner Fortuna Schwetzingen und TSG Dossenheim 2 wollten sich aber sicherlich auch in der Konstanzer Geschwister-Scholl-Halle Punkte erspielen.
In der ersten Partie standen die Konstanzer der Schwetzinger Mannschaft gegenüber. Gestartet wurde wie immer mit dem 1.HD und dem DD. Während Philipp und Rüdiger nie wirklich in ihr Spiel fanden und ihre Partie in 2 Sätzen abgeben mussten, holten die Klein-Zwillinge ihr Doppel souverän in 2 Sätzen nach Hause.
Das 2. HD bestritten Vitus und Lukas, der abermals als Ersatz für Jannis König eingesprungen ist. Ihr Spiel war zu keinem Zeitpunkt gefährdet: 21:10 und 21:11 hieß es am Ende.
Parallel startete Eileen ihr Einzel gegen Jessika Risler. Ganz anders als am ersten Spieltag spielte Eileen selbstbewusst ihr Spiel und die Gegnerin hatte ihren getäuschten und starken Schlägen nichts entgegen zu setzen.

» Bildergalerie


Philipp fand im 3. HE gegen den Schwetzinger Bödigheimer im ersten Satz überhaupt nicht ins Spiel. Und es dauert auch lange im zweiten Satz bis er den "Grömminger-Biss" entwickelte und sich ins Spiel fightete. Nach einer Aufholjagd erkämpfte sich Philipp ein 20:20 - leider fehlte dann die letzte Konsequenz, sodass das Spiel dann verloren ging. Rüdiger gewann sein Einzel deutlich, sodass entweder Vitus im Herreneinzel oder das Mixed von Moana und Lukas den fünften Siegpunkt holen mussten. Sie taten es beide. Vitus spielte einen sehr engen ersten Satz (22:20), um dann im zweiten Satz plötzlich 2:10 hinten zu liegen. Er stellte jedoch geschickt sein Spiel um, ließ Oliver Stein viel laufen und sicherte sich so auch Satz zwei.
Lukas und Moana spielten wiederum ein starkes Mixed. Moana setze Lukas immer wieder geschickt in Szene, sodass Lukas mit seinen harten Smashs die Gegner unter Druck setzen konnte und Moana wiederum vollendete. Am Ende hieß es also 6:2.

Anschließend versuchte sich die TSG Dossenheim 2, den Konstanzern Punkte zu nehmen. Beide Mannschaften gingen mit enormen Respekt in die Partie, wollen doch beide in dieser Saison oben mitspielen.
Im 1. HD trafen Rüdiger/Philipp auf Bela Arndt und Sven Jacobs. Ein Spiel, das immer wieder zeigte, wie wichtig die ersten drei Schläge eines Ballwechsels sind. Nach verlorenem ersten Satz steigerten die Konstanzer hier ihre Qualität und konnten den zweiten Satz gewinnen. Im dritten Satz gönnten sie sich leider eine kurze Ruhephase, die ihre Gegner für einen Vorsprung nutzen, den sie nicht wieder hergaben.
Moana und Eileen machten es besser. Ihre blinde Absprache und Flexibiltät im Angriffs- und Abwehrspiel sind herausragend, sodass die beiden weiterhin ungeschlagen blieben.
Vitus und Lukas spielten einen herausragenden ersten Satz gegen Herb/Fritsch. Im zweiten Satz ließen sie etwas nach, um dann im dritten Satz den Sack zuzumachen. Es stand 2:1.
Eileen erhöhte mit einer ganz starken Leistung, indem sie gegen Silke Schneider in zwei Sätzen gewann und dabei rundum überzeugte.
Es brauchte noch zwei Punkte. Rüdiger und Philipp spielten ihre Einzel parallel. Beide verloren Durchgang 1, beide gewannen Durchgang 2. Philipp gab alles, verlor den dritten Satz aber knapp 19:21. Während Christina ihm bescheinigte, lediglich das letzte Quäntchen Glück hätte gefehlt, war Philipp härter mit sich und hätte gerne schlicht etwas besser gespielt.
Rüdigers Gegner, Sven Jacobs verletzte sich leider im dritten Satz. Gute Besserung an dieser Stelle.
Es stand als 4:2 vor den letzten beiden Partien. Das Mixed spielte durchweg gut mit, lief aber durchweg einem Rückstand hinterher und konnte diesen in beiden Sätzen nicht aufholen.
Der Zuckerbissen des heutigen Tages war sicherlich das letzte Spiel. Vitus und Bela lieferten sich ein packendes Duell. Ziel von beiden war es die Hand am Netz zu gewinnen, sodass der Gegner hoch heraushebt und sie mit ihrem variablen Angriffsspiel die Punkte machen können. Das machte Bela in Satz 1 etwas besser (22:20), Vitus in Satz 2 (24:22). Im dritten Satz drehte Vitus noch ein Stück weit auf, sodass er unter viel Applaus der heimischen und auswärtigen Mannschaften den 5. Punkt einfahren konnte.
Ein enges Spiel auf Augenhöhe. Alle reinen Herrenpartien gingen über drei Sätze. Schade, dass das Ergebnis leicht durch die Verletzung des Dossenheimer Spielers getrübt wurde.
 
Somit steht die 1. Mannschaft nach dem zweiten Spieltag in der Tabelle ganz vorne.

---

Fulminanter Doppelschlag der 2. Mannschaft - Jugend überzeugt in der Verbandsliga

Nach dem guten Saisonstart in Spaichingen wollte die zweite Mannschaft des PTSV Konstanz am zweiten Spieltag der Verbandsligarunde die Leistung unbedingt bestätigen. Gegen TV Zizenhausen II und TSF Tuttlingen gelang dies bravourös mit zwei fulminanten Kantersiegen.

In der ersten Begegnung des Tages stand das Lokalderby gegen die leicht ersatzgeschwächten Zizenhausener an. Mit 7:1 konnte Konstanz einen klaren Sieg einfahren, welcher sich bereits früh abzeichnete. Im ersten Herrendoppel feierten Marcel Geist und Philipp Heintze ihren ersten Sieg der Saison, welcher knapp aber nicht unverdient ausfiel und gute Ansätze erkennen liess. Die Youngsters Orlando Peeters und Denis Popp wirkten erstaunlich abgeklärt und liessen ihren Gegnern in zwei klaren Sätzen kein Chance. Bei den Damen liefen mit Natalie Paul und Christina Habermann zwei Badenliga-erfahrene Spielerinnen auf, was gegen das starke Zizenhausener Damendoppel auch von Nöten war. Ebenfalls ein Zweisatzsieg für Konstanz. 

Die darauf folgenden Einzel waren teilweise eine Augenweide für das Konstanzer Publikum. Christina Habermann deklassierte ihre mit einem kraftvollen Spiel ausgestattete Gegnerin im zweiten Satz, Orlando Peetes und Denis Popp kamen ebenfalls zu überraschend ungefährdeten Siegen. Einzig beim ersten Herreneinzel konnte Marcel Geist leider nicht überzeugen und gab das einzige Spiel der Begegnung in zwei klaren Sätzen ab. Das Mixed, welches Philipp Heintze und Natalie Paul erstmals zusammen bestritten war spielerisch nicht hochklassig aber dennoch erfolgreich für Konstanz.

Die zweite Partie gegen den Aufsteiger aus der Landesliga Tuttlingen war dann mit 8:0 eine noch deutlichere Angelegenheit. Konstanz trat in derselben Aufstellung an und konnte fast alle Spiele in zwei Sätzen für sich entscheiden. Einzig im zweiten Herrendoppel waren Orlando Peeters und Denis Popp stark unter Druck und mussten über drei Sätze gehen. Die Endphase des dritten Satzes entwickelte sich zu einem wahren Krimi und das Spiel ging erst in der Verlängerung an die beiden 14-jährigen. Der 17-jährige Marcel Geist konnte sein erstes Einzel der Runde gewinnen und wurde mit vorher versprochenen Gummibärchen belohnt. Den Tuttlingern darf man für die weitere Saison mehr Fortune wünschen, für den Aufsteiger wird es jedoch sehr schwer werden die Liga zu halten.

---

Gemischte Gefühle in der 3. Mannschaft

Die 3. Mannschaft trat zu ihrem ersten Heimspieltag zuerst gegen TV Zizenhausen 3 an, und dann gegen den BV Rottweil. Ein Auftakt nach Maß wurde uns durch starke Doppel und Einzel beschert. Das Damendoppel aus Ursel und Claudia ging gewohnt souverän an unsere Kostanzer Damen, das 1. Herrendoppel hatte aber Mühe gegen die starken Zizenhausener. Nach dem Gewinn des ersten Satzes, gaben Michael und Marco den zweiten deutlich ab und mussten im entscheidenden 3. Satz hart kämpfen, bis der nächste Konstanzer Punkt gesichert werden konnte. So eng ging es im 2. Herrendoppel allerdings nicht mehr zu und Uli und Ruslan machten in 2 klaren Sätzen den Sack zu. Danach ging das Dameneinzel (Claudia) und das 3. Herreneinzel (Ruslan) ebenfalls klar nach Konstanz.

Marco hatte im 2. Herreneinzel allerdings große Mühe, den ersten Satz zu holen. Erst nach Verlängerung auf 22 ging der Satz an ihn. Im zweiten Satz war es zwar ohne Verlängerung, aber mit 21:18 kaum weniger knapp. Das 6:0 bis zu diesem Zeitpunkt machte uns auf jeden Fall gute Laune und so ging Konstanz eigentlich unbeschwert in die letzten beiden Spiele, das Mixed und das 1. Herreneinzel.

Beide Spiele sollten aber alles andere als einfach werden! Beide ersten Sätze gingen zwar noch an Konstanz, aber Zizenhausen gab sich Nervenstark und drehten diese Spiele, um zum Schluss doch noch in klaren 3. Sätzen zwei Punkte aus Konstanz zu entführen.

So hoffnungsvoll wie das erste Spiel startete, ging es gegen Rottweil nicht los. In gleicher Besetzung war das Damendoppel zwar wie erwartet klar, aber das 2. Herrendoppel konnte auch in 3 Sätzen nicht geholt werden. Das 1. Herrendoppel war zum Ende des ersten Satzes ein sehenswerter Krimi, ging aber - leider, aus Konstanzer Sicht - mit 25:23 an Rottweil. Auch den zweiten Satz konnten sich die Rottweiler knapp sichern, und so mussten wir mit kleinem Rückstand von 1:2 aus den Doppeln in den weiteren Spielverlauf gehen. Claudia glich mit einer souveränen Leistung in ihrem Dameneinzel aus, aber die Herren konnten es ihr nicht gleich tun. Ruslan fand in seinem 3. Einzel keinen Zugriff auf den Gegner und verlor klar. Das 1. und 2. Einzel musste jeweils über 3 Sätze gehen, aber ohne glückliches Ende für Konstanz. Damit stand es vor dem Mixed bereits 2:5 aus Konstanzer Sicht, und das Mixed war damit nicht mehr spielentscheidend. Aber so wie wir in der ersten Begegnung des Doppelspieltages ganz am Ende noch Federn gegen Zizenhausen lassen musste, durften wir uns hier über einen klaren und souveränen Erfolg von Ursel und Uli freuen, der wenigstens das Ergebnis beschönigt; und - wer weiß - am Ende der Saison vielleicht bei Punktegleichheit noch wichtig sein kann. Die durchwachsenen Leistungen werden wir im Laufe der Saison sicher stabilisieren können und in den Rückspielen ist dann mehr drin als heute!

Alle Spielergebnisse und Tabellenstände sind unter "Mannschaften" zugreifbar.

Texte: Rüdiger, Philipp, Robert

» Bildergalerie

 

Galerie
PTSV Badminton Hexe