4. Spieltag

Submitted by trinity on Wed, 01/08/2020 - 18:53
4. Spieltag

Am letzen Spieltag der Hinrunde haben alle 5 Mannschaften in Konstanz gespielt. Leider mussten wir uns aufteilen, da wir mit so vielen Mannschaften nicht in eine Halle gepasst hätten. Die ersten 3 Mannschaften haben haben in der Scholl-Halle gespielt, die beiden anderen Mannschaften sind auf die Paradieshalle ausgewichen. Die ersten beiden Mannschaften holte 2 Siege, die dritte Mannschaft erspielte ein Unentschieden. Die 4. und 5. Mannschaft konnten beide leider keine  Sieg holen.

Hinrundenabschluss der ersten Mannschaft geglückt

Zum Abschluss der Hinrunde durften wir nochmal zuhause ran. Das Team aus Dossenheim konnte krankheitsbedingt leider nicht antreten und somit fand die unsere einzige Partie des Tages  abends gegen die SG Feuerbach/Korntal statt - ein Team gegen das wir uns immer wieder packende Duelle geliefert haben.
Da Grömmi und Lena unsere zweite Mannschaft verstärkten, wurden die Doppel teilweise neu aufgestellt.
Nachdem sich Patrick und Orlando am letzten Spieltag super ergänzten, sollten sich die beiden doch im ersten Doppel austoben. Und es schien wieder ähnlich zu laufen: Nach einem überragenden ersten Satz und hohem SPieg gegen Geyer/Ruf, kamen die beiden Gegner aber im Laufe des zweiten Satzes deutlich besser ins Spiel und machten plötzlich keine Fehler mehr, hatten das Glück des Netzes auf ihrer Seite und spielten einfach stark. Somit musste sich unser 1.HD dann doch in drei Sätzen geschlagen geben. Moana und Christina agierten gewohnt solide und ihr Zweisatz-Sieg war zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährdet. Vitus und Rüdiger erhöhten anschließend auf 3:0.

Im Dameneinzel duellierte sich Christina mit Isabelle Meier. Zwei Läuferinnen, zwei Kämpferinnen. Locker lassen ging nicht und so musste es schon fast in einem dritten Satz gehen. Christina erspielte sich immer wieder einen kleinen Vorsprung, aber ihre Gegnerin ließ sich einfach nicht abschütteln. Doch am Satzende spielte Christina clever und ausdauernd, sodass ihr ein Sieg gelang. Parallel spielte unser Jungspunt gegen Linus Ruf, der im Laufe der Saison wirklich starke Ergebnisse zu präsentieren hat. So entwickelte sich ein sehr ansehliches Spiel, welches Orlando aber durchweg dominierte. Sein Selbstverständnis ist wirklich immer wieder beeindruckend und hat sich im Laufe der Saison noch gesteigert - super!

Somit stand es vor den abschließenden drei Partien schon 5:0 und wir hatten den Sieg schon in der Tasche.
Als nächsten spielte unser frischgebackener Papa Vitus gegen Mühleisen, der ihm aber keine Geschenke machte. Ein tolles Spiel entwickelte sich. Im ersten Satz führt Vitus fast durchweg, musste den Satz aber knapp mit 19:21 abgeben. Doch Dreisatzspiele scheinen Vitus noch immer nichts auszumachen. Er kämpfte immer weiter, haderte zwar teilweise mit seinem Spiel, sollte aber - auch wegen des Trainingsrückstandes und Schlafmangels - vollkommen zufrieden sein, denn schließlich konnte er sein Spiel schlussendlich nach hartem Kampf auch gewinnen. Im Mixed konnten die Gegner Moana und Patrick im ersten Satz keine Paroli bieten. Zu stark spielte unser Mixed mal wieder. Im Laufe des zweiten Satzes riss dann aber ein bisschen der Faden, sodass die Partie ausgeglichener wurde. Ausgeglichen und wirklich packend. Tolle Ballwechsel wurden gespielt und zur Freude der Konstanzer ging die richtige Anzahl an unsere beiden Spieler. Rüdiger markierte dann mit einem Sieg noch das 7:1.

Eine schöne Hinrunde fand ihren Abschluss. Nach der herben der Niederlage zu Saisonbeginn, haben wir wirklich viele tolle Siege gezeigt. So gingen nur gegen den Tabellenführer und die Tabellenzweiten bisher Punkte verloren. Hervorzuheben ist dabei vor allen Dingen immer wieder die Ausgeglichenheit und der Teamspirit der Mannschaft. So ging jedes Spiel schon einmal verloren, aber jedes Spiel wurde auch schon gewonnen. Auf eine ebenso schöne Rückrunde! Whoop whoop!
>>Spielbericht

-von Rüdiger
----------------------------------------------------------------------------------------------
2. Mannschaft

Die erste Begegnung gegen den Freiburger FC startete ideal. Grömmi und Denis gewannen das 1. HD knapp in 3 Sätzen, während das DD, gespielt von Christina und Lena, ihr Spiel ebenfalls für sich entscheiden konnten. Nils und Ruslan unterlagen im 2. HD nur knapp und verloren leider im Entscheidungssatz mit 20:22. Christina setzte ihre Serie im Dameneinzel in der Verbandsliga unbeeindruckt fort und siegte ohne jegliche Probleme. Auch Grömmi konnte sich im 1. HE beweisen und gewann in 2 Sätzen. Denis tat es ihm im 2. HE gleich. Erstmalig spielten an diesem Wochenende die Raddatz Geschwister zusammen Mixed und konnten dieses auch souverän gewinnen. Ruslan, der an diesem Tag sein Debüt in der 2. Mannschaft machte, hatte leider eine knappe Niederlage im 3. HE zu verzeichnen. Insgesamt konnte die 2. Mannschaft ihre erste Begegnung erfreulicherweise mit 6:2 gewinnen.

In der 2. Begegnung des Tages ging es gegen den BC Eimeldingen-Weil. Auch hier konnte das 1.HD, bestehend aus Grömmi und Denis, ihre Gegner bezwingen. Ursula und Lena schafften es leider nicht das Damendoppel im dritten Satz zu gewinnen. Auch das 2. HD mit Ruslan und Nils unterlagen den Eimeldingern. Dieser Rückstand erhöhte natürlich den Druck auf die noch ausstehenden Einzel und das Mixed. Denis und Grömmi schienen davon unbeeindruckt und gewannen ihre Einzel problemlos. Auch Lena siegte souverän nach kleineren Anfangsschwierigkeiten. Nils und Ursula gelang es leider nicht ihre Gegner im 3. Satz zu bezwingen. Das bedeutete, dass es nur noch von Ruslan allein abhing, ob diese Partie in einem Unentschieden oder einem Sieg für den PTSV endet. Dieser kämpfte sich nach dem verlorenen ersten Satz zurück und gewann spektakulär in einem Spiel, welches einem alles (wirklich alles) abverlangte.

Insgesamt lautete das Ergebnis also 5:3 für die 2. Mannschaft. Dank tatkräftiger Unterstützung aus 1. und 3. Mannschaft konnten also an diesem Spieltag beide Begegnungen gewonnen werden.
>>Spielbericht

-von Denis
----------------------------------------------------------------------------------------------
3. Mannschaft

Die dritte Mannschaft spielte ebenfalls daheim und hatte ihr ersten Spiel gegen Eimeldingen. Die Einzelpunkte gingen alle an uns und damit holten die Konstanzer ein untenschieden raus! Im zweiten Spiel gegen Freiburg holten Laura und Alyssa den Damenpunkt und Laura holte deutlich den Einzelpunkt. Den dritten Punkt verschaffte uns Michi in einem spannenden Dreisatz gegen Moritz Feger. Am Ende reichte es jedoch nur für ein 3:5.
>>Spielbericht
----------------------------------------------------------------------------------------------
4. Mannschaft

Zur ersten Begegnung am vierten Spieltag empfing die 4. Mannschaft den BC Villingen. Das erste Herrendoppel wurde in spannenden drei Sätzen leider an die Gegner abgegeben. Im Damendoppel waren die Frauen aus Villingen deutlich stärker und holten den Punkt für sich. Eine Premiere war das zweite Herrendoppel mit Uli und Cornelius, die zum ersten mal als Vater und Sohn zusammen spielten und direkt den ersten Punkt für Konstanz holten. Das erste und dritte Herreneinzel wurde leider an die Gegner abgegen. Im Dameneinzel war die Villinger Dame überlegen und gewann den Punkt für die Gegner. Das Mixed wurde in spannenden drei Sätzen auch an die Gegner abgegeben. Den letzten Punkt holte Robert im zweiten Herreneinzel für Konstanz. Somit musste das Spiel leider mit einem 2:6 an den BC Villingen abgegeben werden. 

Zur Zweiten Begegnung war der Tabellenführer, TV Aldingen 2, zu Gast. Alle drei Doppel und das erste Einzel mussten leider direkt an die Gegner abgegeben werden. Das Dameneinzel konnte aufgrund einer Verletzung der gegnerischen Dame nicht gespielt werden und somit gab es einen Punkt für Konstanz. Im Mixed konnte leider auch kein Punkt geholt werden. Die letzten zwei Herreneinzel wurden dann noch in spannenden drei Sätzen gespielt. Robert konnte trotz großer Anstrengung den Punkt nicht holen. Den letzten Sieg für die Hinrunde bracht Cornelius ein. Damit wurde die Begegnung auch mit einem 2:6 an Aldingen 2 abgegeben.
>>Spielbericht

-von Tina
----------------------------------------------------------------------------------------------
5. Mannschaft: Harte Gegner und viele Ausfälle

In den heutigen Spielen empfingen wir zum Abschluss der Hinrunde den ungeschlagenen Tabellenführer Seitingen-Oberflacht und die ebenfalls starke Mannschaft Aldingen III. Durch diverse Ausfälle in den oberen Mannschaften mussten wir darüber hinaus erneut unser Jugend-Ass Cornelius dorthin ausleihen; und auch das war diesmal nicht genug: auch Robert spielte eine Mannschaft höher. Zum Ausgleich feierte Torsten nach fast überstandener langwieriger Verletzung sein Pflichtspiel-Debüt in dieser Saison. Außerdem war klar, dass wir zum Abendspiel auch unsere Einzeldame Nathalie ersetzen werden müssten.

Aber Sport ist Sport, und so machten wir uns frohen Mutes in die erste Begegnung gegen den Tabellenführer, um zu schauen, ob doch das ein oder andere Spiel drin sein könnte. Leider gingen alle Spiele erwartet klar aus, mit zwei Ausnahmen: Das zweite Doppel aus Philipp und Anton zeigte sich sehr konzentriert und fuhr einen Kantersieg mit 21:8 und 21:14 ein! Philipp zeigte sich besonders gut in Form und drehte im 1. Einzel nach klar verlorenem ersten Satz (13:21) auf und holte sich den zweiten mit 21:18. Den dritten Satz vergab er denkbar knapp mit 19:21. Ein 1:7 in diesem Spiel war die Folge, und nun erwarteten wir mit Aldingen III ein Team, das ähnlich stark aufgestellt sein sollte. Um Nathalie zu ersetzen, die durch Damenmangel am Abend eine Mannschaft höher rutschte, kam Steffi zu uns und spielte mit Karin die Damenpunkte aus. Vor allem der erste Herr der Aldinger war aber sehr stark, sodass auch in den Matches darunter nichts zu holen war, ebenso wie in den Doppeln. Anton schnupperte allerdings im ersten Satz seines 3. HE am Satzgewinn und ging mit einem nur hauchdünnen Satzverlust von 23:25 in die nächste Runde. Doch dann zahlte sich die Erfahrung des Gegners aus (15:21). Auch im Mixed lief das Spiel knapp und ähnlich ab (21:23, 15:21), aber ein Satzgewinn war nicht drin.

Wir schließen die Hinrunde also mit einem soliden 5. Platz ab, obwohl wir im Grunde nur zum ersten Spiel in Stammbesetzung antreten konnten. Dies wird sich in der Rückrunde ändern, da wir wir in den oberen Mannschaften zwei weitere Spieler dazu bekommen werden und auch das bisherige Krankenzimmer in der 4. Mannschaft sich so langsam lichten sollte. Dann spielen wir wieder mit Cornelius an 1, mit Robert im Mixed, und die anderen Spiele sortieren sich danach alle eine Klasse besser ein.
>>Spielbericht

-von Robert

Galerie
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag