5. Spieltag in Konstanz

Submitted by trinity on Wed, 02/13/2019 - 07:27
5. Mannschaftsspieltag zu Hause

Am zweiten Februarwochenende waren mal wieder alle 4 Mannschaften in der Geschwister-Scholl-Halle vereint. Für die ersten beiden Mannschaften lief der Einzelspieltag leider nicht so gut und sie mussten sich beide mit 3:5 geschlagen geben. Umso besser lief es für unsere dritte und vierte Mannschaft: die Dritte hat das erste Spiel der Rückrunde mit 7:1 gewonnen und die Vierte mit 5:3.
---------------------------------------------------------------------------------------
Erste Mannschaft verliert 3:5
Am Samstag ging es für die 1. Mannschaft gegen Bad Säckingen in heimischer Halle. Schon vor dem Spiel stand fest, dass es sehr schwer werden würde, da Bad Säckingen mit dem ehemaligen 2. Bundesliga Spieler Steffen Eibelhäuser in die Halle kam. Konstanz konnte leider nicht auf Orlando Peeters zurückgreifen, der krankheitsbedingt passen musste.

Im 1.Herrendoppel taten sich Vitus und Patrik sehr schwer, nach deutlich verlorenem ersten Satz konnte man sich im zweiten steigern, jedoch verloren die Beiden unglücklich mit 19:21. Das Damendoppel um Eileen und Moana kämpfte sich nach schwachem Start in die Partie. Mit sicherem und druckvollem Spiel konnte nicht nur der Zweite sonder auch der dritte Satz mit 21:18 gewonnen werden; somit revanchierte man sich für die knappe Zwei-Satz Niederlage im Hinspiel. Das folgende 2.Herrendoppel mit Rüdi und Grömmi hatte anfänglich auch Probleme, konnte sich im zweiten Satz steigern, jedoch verloren die Beiden diesen Satz wie Patrik und Vitus unglücklich mit 19:21.

Im folgenden ersten Einzel spielte Vitus fehleranfällig und nicht mit dem notwendigen Druck, am Ende ging auch dieses Spiel mit 10:21 und 21:23 an Bad Säckingen. Im Dameneinzel musste Eileen die Klasse von Sandra Schneider anerkennen und es stand bereits 1:4.

Hoffnung keimte nochmal auf als Jannis mit sicherem, überlegten und druckvollem Spiel Lorenz Graubner mit 22:20, 21:19 besiegen konnte. Rüdi kämpfte verbissen in seinem Einzel konnte die aggressiven Schläge von Joshua Zeoli immer wieder gut parieren. Leider fehlte am Ende der Sätze die Ruhe und Sicherheit im Spiel, um die Sätze für sich zu entscheiden und so ging dieser Punkt auch an Bad Säckingen. Das abschließende MIxed konnte von Moana und Patrik souverän gewonnen werden und so musste das Konstanzer Team eine bittere Heim-Niederlage hinnehmen. Wurst des Tages: Vitus. Lichtblick sicherlich der unerwartete Sieg von Jannis im dritten Einzel.
-von Vitus

>>zum Spielbericht
---------------------------------------------------------------------------------------
Zweite Mannschaft verliert 3:5
Die zweite Mannschaft musste am ersten Spieltag der Rückrunde geschwächt gegen den FT Freiburg antreten. Orlando pausierte krankheitsbedingt und Jannis unterstützte die erste Mannschaft. Glücklicherweise erklärten sich Lukas und Florian dazu bereit an diesem Samstag aus zu helfen. 
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnten Denis und Lukas sich beim ersten Herrendoppel mit ihren Gegnern spannende Ballwechsel liefern. Die Routine unserer Gäste konnte hierbei nach und nach durchbrochen werden. Für einen Sieg reichte dies aber leider nicht aus, sodass nach zwei Sätzen die Freiburger den ersten Punkt für sich entscheiden konnten. Im zweiten Herrendoppel fanden Florian und Nils nicht ins Spiel. So konnten sie ihre Stärken nicht ausspielen und mussten das Match in zwei Sätzen abgeben. 

Sicherheit erwies sich für Sandra und Christina im Damendoppel als das Hauptinstrument, mit dem sie klar in zwei Sätzen gewinnen konnten. Hier anknüpfend brachte Christinas Sieg im Dameneinzel den Ausgleich zum 2:2. 
Die Herreneinzel verliefen etwas unglücklich. So hatte Denis im ersten Einzel eine schwere Nuss zu knacken. Sein Gegner bewies ein geschicktes Händchen mit dem er viel Druck ausüben konnte. Entsprechend musste Denis das Spiel in zwei Sätzen abgeben. Im zweiten Einzel kam es zu einem Kopf an Kopf Rennen zwischen Nils und unserem Freiburger Gast. Dieser konnte den ersten Satz nur knapp für sich entscheiden. Im zweiten Satz ging Nils' Strategie nicht weiter auf und musste sich folglich geschlagen geben. Florian hängte sich im dritten Einzel nochmals voll rein, musste jedoch die Überlegenheit des Gastes anerkennen, sodass die Freiburger ihren fünften Punkt holen konnten. 

Im letzten Spiel kämpften Sandra und Lukas im Mixed um einen dritten Ehrenpunkt, welchen sie in drei spannenden Sätzen holen konnten.

Fazit: Leider konnten wir dieses Wochenende keinen Heimsieg einfahren. Davon lassen wir uns aber nicht unter kriegen und greifen beim nächsten Spieltag wieder voll an!
-von Christina

>>zum Spielbericht
---------------------------------------------------------------------------------------
Dritte Mannschaft gewinnt 7:1
Die dritte Mannschaft hat 7:1 gegen Singen-Schlatt gewonnen. Dabei ging nur das 2. Herrendoppel an die Gegner.

>>Spielbericht
---------------------------------------------------------------------------------------
Vierte Mannschaft bleibt oben dabei
Rein in die Rückrunde und damit ins Badmintonvergnügen gegen Wellendingen! Nachdem wir im Hinspiel durch diverse Ausfälle noch personell geschwächt waren und uns klar geschlagen geben mussten, standen diesmal die Zeichen ganz anders. Einzig Maren laboriert noch an ihrer Knieverletzung und wir haben damit Larissa als Ersatzfrau dabei. Bei den Herren konnten wir besonders stark aufstellen, da auch in der dritten Mannschaft praktisch keine Herren-Ausfälle zu beklagen waren, sodass wir niemanden abgeben mussten.

Gestartet wurde mit mit beiden Herrendoppeln, wobei Robert und Ruslan souverän und ungefährdet den Deckel drauf machen konnten. Allerdings steht das Wellendinger zweite Doppel mit ihrem Mixed und Doppelspezialisten sehr stark da und Huy und Stephan hatten große Mühe. Bei 17:22 war auf einmal der erste Satz schon rum. Die beiden stabilisierten sich aber zunehmend und blieben den Gegner klar auf den Fersen, doch eine erneute Phase der Unkonzentiertheit führte zum Schluss doch zur Niederlage, wenn auch in der Verlängerung 20:22. Die Damen waren also dran, das auszubügeln, und das gelang ihnen in einem interessante, vor allem von Taktik geprägten Dreisatz-Match.

Danach ging Ruslan ins erste Einzel, zog aber nach einem einigermaßen ausgeglichenen Spiel bis etwa zur jeweiligen Satzmitte doch uneinholbar davon. Genauso klar, wenn auch unnötig kompliziert von beiden Seiten, gewann Robert sein zweites Einzel. Nun ging auch Franzi im Dameneinzel an den Start und machte auf der "guten Hallenseite" ein famoses Spiel im ersten Satz. Nach dem Satz- und Seitenwechsel wurde vor allem die Sicht ein wichtiger Faktor im Clear-betonten Spiel. Dadurch fand Franzis Gegnerin zurück ins Spiel, und holte den zweiten Satz knapp. Leider war der Satz für Franzi sehr kräftezehrend und die Gegnerin hatte den längeren Atem. Den Punkt mussten wir leider Wellendingen überlassen. Huy spielte nun noch das dritte Herreneinzel, um den fünften Punkt zu holen, der noch so wichtig sein sollte. Es lief allerdings alles anderes als gut; Huy kam wie im Doppel überhaupt nicht ins Spiel, setzte sich aber aufgrund klar besserer technischer und läuferischer Qualität mir 21:18 durch. Dann platze der Knoten und der zweiten Satz ging klar mit 21:10 an ihn - und damit der Siegpunkt für uns. I

m Mixed wollten dann Stephan und Larissa dann ohne Druck das Ergebnis noch verbessern. Allerdings hatten die beiden vorher erst am Freitag nur 15 Minuten zusammen Mixed spielen können, und Larissa ist darüber hinaus eine Einzeldame mit kaum Mixederfahrung. Es ging also in Doppeltaktik gegen das Wellendinger Mixed, das zu allem Überfluss gut eingespielt und exzellent besetzt war. Im ersten Satz konnte die Konstanzer noch mithalten, gingen aber im zweiten Satz unter, weil sie einfach keinen Zugriff auf die klug gesetzten Ballwechsel hatten. Aber das 5:3 waren zwei wichtige Punkte, die wir in der Hinrunde nicht holen konnte. Wir sind damit sogar nun auf den 2. Platz der Tabelle hinter dem TV Zizenhausen und punktgleich mit Villingen (aber ein Spiel besser). Allerdings ist Zizenhausen jetzt schon mit fünf Punkten Vorsprung fest im Sattel und die andere Konkurrenten werden nur noch um die Vizemeisterschaft spielen können.
-von Robert

>>zum Spielbericht

Galerie
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause
5. Mannschaftsspieltag zu Hause