Erster Spieltag der Rückrunde durchwachsen

Submitted by trinity on Sun, 02/04/2018 - 08:33
Vereinsbild

 Am vergangenen Wochenende war der Start in die Rückrunde der Mannschaftsmeisterschaften. Es wurde jeweils nur eine Begegnung gespielt, zwei davon waren Heimspiele, zwei waren Auswärtsspiele. Es gab viele spannende Spiele, das Ergebnis war jedoch teilweise eher durchwachsen.
-------------------------
Erste Mannschaft spielt Unentschieden
Die erste Mannschaft spielte den ersten Rückrundenspieltag in Zizenhausen. Mehr als ein Unentschieden war leider nicht drin. Moana und Eileen gewannen ihre Spiele, Moana spielte das Mixed mit Patrik, und Orlando, der für diesen Tag in der Ersten mitspielte, holte sein Einzel gegen Lukas Helfert.
>>Spielbericht

-------------------------
Erhoffter Sieg der 2. Mannschaft gegen die 3. Mannschaft
Wir stehen mit zwei Mannschaften in der Verbandsliga Südbaden, und so kommt es zu Beginn der Hin- und Rückrunde zum internen Duell. Dabei ist zwar vorher schon klar, dass allgemein einfach jede Position unserer 2. Mannschaft stärker besetzt ist als bei der Dritten. Doch die Spiele müssen auch erst mal gespielt werden, und die SpielerInnen der 3. Mannschaft erhoffen sich bei einem solchen Spiel auch die ein oder andere Überraschung! Allerdings ging es wie erwartet 8:0 für die 2. Mannschaft aus. Interessant war allerdings die starke Leistung von Jonathan, der als erster Herr der dritten Mannschaft den ersten Satz gegen Lukas holte! In den beiden folgenden Sätzen spielte Lukas zwar seine Erfahrung aus, aber Jonathan war richtig gut im Spiel! Das war nicht das einzige knappe Spiel, auch im Mixed brauchten Sandra und Philipp nach verlorenem ersten Satz noch zwei weitere, um den Deckel drauf zu machen. Das knappste Spiel war das Damendoppel, in dem Lena und Sandra ebenfalls über drei knappe Sätze gehen mussten. So steht nun Konstanz 2 nach acht Begegnungen weiter auf Platz zwei hinter TV Bad Säckingen, das an diesem Spieltag Zizenhausen ebenfalls hoch mit 7:1 besiegte. Dadurch hat Säckingen drei Punkte Vorsprung und wir müssen auf Fehler dieser Mannschaft hoffen, nachdem wir sie hoffentlich in eigener Halle bald schlagen können.
>>Spielbericht

-------------------------
Konstanz 4 kommt nicht an Rottweil vorbei
Es war das Spitzenspiel, Erster gegen Zweiter der Tabelle. Im Hinspiel lagen die Rottweiler noch mit 5:3 knapp vorne. Heute wollten wir den Spieß in eigener Halle umdrehen. Wir konnten personell aus dem Vollen schöpfen und so ging es hoffnungsvoll auf die Felder. Michael und Robert spielten das 1. Doppel und zitterten sich im ersten Satz zu einem 24:22, nachdem es entspannter in den zweiten Durchgang gehen konnte. Die beiden fanden ihr Spiel und wurden auch unter hoher Geschwindigkeit sicherer, wohingengen die Gegner eine schwache Phase hatten, die sie nicht mehr aufholen konnten. Ein klares 21:11 und damit der erste Punkt im Spiel waren die Folge. Das zweite Herrendoppel von Uli und Magnus löste seine Aufgabe nach leichten Unsicherheiten im Anfang ähnlich souverän. Mit Spannung warteten die Einzelspieler auf das Damendoppel, das sich in die Länge zog und sehr knapp werden sollte. Nachdem Ursel und Steffi den ersten Satz nach Hause holten, drehten die Gegnerinnen im zweiten Satz auf und machten ihn mit 21:15 zu klar. Im dritten Satz hatten sie es aber nicht mehr so leicht, und Ursel und Steffi waren jederzeit dran! Leider konnten die Rottweiler Spielerinnen ihren hauchdünnen Vorsprung ins Ziel retten und so stand es nach den Doppeln 2:1 für Konstanz.

Unsere Hoffnung war, dass wir dieses mal in eigener Halle Punkte aus den Einzeln holen könnten. Das erste Herreneinzel startet stark von Michael, aber schon früh musste sein Gegner seinem angeschlagenen Rücken Tribut zollen. Es lief im ersten Satz nicht gut und den Zweiten gab er dann verletzungsbedingt ab. 3:1 für Konstanz. Robert startete holprig in sein zweites Einzel und machte viele Fehler. Doch konnte er in der Schlussphase seinen Gegner zu ebenso vielen Fehlern zwingen und gewann den ersten Satz. Im zweiten Satz fing Robert wieder so an, wie er zu Beginn spielte: mit zu vielen Eigenfehlern. Diesmal hatte der Gegner dabei mehr Stabilität und holte den Satz klar. Der Enscheidungssatz wurde sehr eng, mit oft wechselnder Führung. Am Ende gewann der Rottweiler Gegner aufgrund höherer Schlagsicherheit verdient mit 21:19. 3:2 stand es nun. Magnus ging hoch motiviert ins dritte Einzel, hatte aber mit der unkonventionellen Spielweise des Gegners große Probleme und fand zu allem Überfluss immer schlechter in sein sonst eigentlich starkes Spiel. Nachdem er den ersten Satz denkbar knapp mit 20:22 abgegeben hatte, ging es im zweiten genauso aus - nur für ihn. Auch hier also ein dritter Satz! Doch das Glück war nicht auf Magnus' Seite, Konstanz Rottweil: 3 zu 3.

Das Mixed und das Dameneinzel waren noch zu spielen, und wie erwartet konnten beiden Mannschaften noch das Spitzenspiel für sich entscheiden! Das Mixed war zuerst dran und wurde, nach einem überragenden ersten Satz (21:8 für Ursel und Uli) zum Ende hin nochmal knapp (21:18). Sei es drum, das Unentschieden war uns sicher, und wir hofften auf die Überraschung im Dameneinzel. Steffi trat im ihr bereits gut bekannten Spiel an, um vielleicht doch noch was zu holen. Allerdings hatte sie in der Vergangenheit bereits gegen die gleiche Gegnerin oft Nachsehen. Und auch heute war in diesem Spiel nichts zu holen. Ein 4:4 war also insgesamt drin, mehr aber nicht. Und damit erkennen wir neidlos die große spielerische Stärke der Rottweiler an, die nun immer noch mit 2 Punkten Vorsprung am Kopf der Tabelle thronen, direkt vor uns. Wir werden sehen, wer im Rennen um die Meisterschaft den längere Atem hat!
>> Spielbericht

-von Robert Kraus

Tags

Galerie
PTSV Badminton Hexe