Vierter Spieltag der Mannschaftsmeisterschaften 17/18

Submitted by trinity on Mon, 11/20/2017 - 08:35
Moana und Eileen im Doppel

Erste steht am Ende der Hinrunde auf Platz 3

Am letzten Heimspieltag 2017 ging es für die erste Mannschaft gegen die Mannschaften aus Waghäusel und Dossenheim. Weiterhin ohne Vitus wollte man zumindest mit einem Punkt aus beiden Spielen die Hinrunde beenden.

Gegen Waghäusel startete man wie gewohnt mit dem 1. Herrendoppel und Damendoppel. Während Moana und Eileen ihr Spiel souverän in zwei Sätzen gewinnen konnten, entwickelte sich das 1. Herrendoppel zu einem sehr engem Spiel. Rüdiger und Philipp mussten gegen Zewei Xie (2. Platz bei der DBV-Rangliste im April 2017 im Einzel) und seinen Doppelpartner Jonas Mügge antreten. Im ersten Satz schafften sie es immer wieder durch kluges Spiel Zewei Xie ans Netz zu holen und seinem starken Smash aus dem Weg zu gehen. Somit gewannen Sie für alle überraschend deutlich den ersten Satz mit 21:12. Im zweiten und dritten Satz ging es dann ganz eng zu mit immer wieder wechselnden Führungen und langen, umkämpften Ballwechseln. Am Ende jedoch mit jeweils dem besseren Ende für die Waghäuseler Paarung. Im zweiten Doppel spielten Lukas und Thommy glücklos und mussten dieses mit 21:15 und 21:14 abgeben. Danach folgte Eileens Einzel, in dem sie die beiden Sätze durch ihr variantenreiches Spiel zu 16 und 12 gewann.

Gleichzeitig spielte Rüdiger gegen Zewei Xie und musste hier die Überlegenheit seines Gegners anerkennen. Sein Ziel, jeweils zweistellig in beiden Sätzen zu punkten, konnte er erreichen und sogar einmal mit einer Finte den Chinesen überraschen, der ansonsten immer sehr stabil im Feld stand.

Nachfolgend spielten Philipp im zweiten Einzel bzw. Moana und Patrik im Mixed. Philipp konnte an seine gute Einzelform aus dem vorherigen Spieltag anknüpfen. Im ersten Satz sah es erst so aus als wenn Jonas Mügge den ersten Satz beim Stand von 20:18 für sich entscheidet. Philipp kämpfte jedoch um jeden Ball und konnte diesen noch mit 22:20 gewinnen. Im zweiten Satz spielte er dann sicherer und mit dem nötigen Druck und gewann mit 21:10. Im Mixed ging es dann sehr eng zu. Nach sehr ausgeglichenem ersten Satz, welcher am Ende an die Konstanzer Paarung ging, verlor man den zweiten deutlich. Im dritten Satz hatte man sich aber besser auf die gegnerische Paarung eingestellt. Mit sicherem Spiel und der richtigen Taktik konnte dann der dritte Satz deutlich gewonnen werden.

Im abschließenden 3. Einzel von Patrik gegen Christian Epp ging es dann sogar um den Sieg. Der erste Satz konnte souverän von Patrik gewonnen werden. Im zweiten fand er dann nicht wirklich ins Spiel, spielte unsicher und konnte nicht an den guten ersten Satz anknüpfen. Der dritte Satz gestaltete sich bis 16:16 offen. Jetzt konnte Patrik sich aber mit einfachen Punkte absetzten und diesen zur Freude aller für sich entscheiden und somit den 5 Punkte für die Konstanzer Mannschaft einfahren.

Im Abendspiel ging es gegen die Mannschaft aus Dossenheim. Auch hier konnten die Konstanzer sehr gut mithalten und fast einen Punkt mitnehmen.

Das erste Herrendoppel ging mal wieder über drei Sätze. Nach verlorenem ersten Satz, konnten Rüdi und Grömmi den zweiten mit 21:19 für sich entscheiden. Im dritten Satz mussten Sie aber die Stärke der Dossenheimer Paarung anerkennen und gaben diesen mit 21:12 ab. Das Damendoppel war ein echter Krimi. Hier gewannen Moana und Eileen den ersten Satz, da sie gut in der Abwehr standen und es schafften Xenia Kölmel aus dem Spiel zu nehmen. Im zweiten Satz machten sie einige leichte Fehler und so ging es in den Entscheidungssatz, welcher nach hartem Kampf und vielen engen und langen Ballwechseln mit 21:19 gewonnen werden konnte. Somit bleiben sie in der Hinrunde im Doppel ungeschlagen.

Anschließend gewannen Patrik und Lukas das zweite Doppel deutlich mit 21:8 und 21:9, da der etatmäßige vierte Herr bei Dossenheim fehlte. Gleichzeitig begann Rüdiger sein erstes Einzel gegen Frederik Weil. Rüdiger konnte mit seinem konstantem und laufintensiven Spiel immer wieder Fehler bei Frederik erzwingen und gewann den Satz mit 21:19. Im Zweiten lag er dann schon recht früh weit zurück, konnte aber gegen Ende nochmal auf 21:18 herankommen. Der dritte Satz gestaltete sich wieder sehr offen. Gegen Ende des Satzes konnte sich Rüdiger leicht absetzen auch weil er immer wieder die Angriffsschläge seines Gegners neutralisieren konnte. Er gewann am Ende mit 21:18 und holte den 3. Punkt.

Jetzt lag es am Mixed für den notwendigen 4. Punkt zu sorgen. Im ersten Satz konnten Patrik und Moana sich gut auf die Dossenheimer Paarung einstellen und gewannen mit 21:17. Der zweite Satz ging dann enger zu mit wechselnden Führungen und einem bis zum Ende offenen Satz, der leider an die Dossenheimer Paarung mit 21:19 ging. Im dritten Satz führten einfache Fehler dazu, dass gegen Ende die Dossenheimer einen Vorsprung erspielen konnten, und diesen auch, trotz Gegenwehr von Moana und Patrik, ins Ziel retten konnten. Gleichzeitig spielte Eileen gegen Xenia. Sie stand hier auf verlorenem Posten und musste die Überlegenheit ihrer Gegnerin anerkennen auch wenn sie kämpfte und versuchte die druckvollen Angriff zu erlaufen. Im zweiten Einzel konnte Philipp einen sehr guten ersten Satz spielen, den er äußerst knapp mit 22:20 abgeben musste. Im zweiten Satz konnte er nicht mehr an diese Leistung anknüpfen, auch weil Nils Feldmeyer immer sicherer und druckvoller agierte und verlor den Satz mit 21:12.

Im abschließenden 3. Einzel konnte Lukas gerade im ersten Satz mit seinen kraftvollen Angriffen überzeugen und verlor diesen nur knapp mit 22:20. Im zweiten Satz spielte Christian Beutel sicherer und mit Übersicht und Lukas zog mit 21:12 den kürzeren.

Abschließend können die Konstanz mit dem Spieltag und den 2 Punkten zufrieden sein. Auch konnte man mit Dossenheim als Aufstiegsanwärter sehr gut mithalten und mit ein wenig Glück wäre sogar noch ein dritter Punkte hinzugekommen. Die Hinrunde beendet man so mit 8:6 auf einem hervorragenden 3. Tabellenplatz.
-von Vitus

>>Spielbericht
-------------------------
Zweite Mannschaft holt ein Unentschieden und einen Sieg

Am 4. Spieltag ging es für Konstanz 2 darum, ob der Aufstieg noch möglich ist. Mit einem Unentschieden gegen den Ligen-Ersten Bad Säckingen und einem Sieg gegen Zizenhausen, ist ein Aufstieg schwieriger, aber noch möglich.

Die erste Begegnung gegen Bad Säckingen war das wohl emotionalste Spiel der bisherigen Saison für die zweite Mannschaft. Ein Sieg hätte die Aufstiegschancen erhöht. Nach einer 2-Stündigen Autofahrt sind wir in Bad Säckingen angekommen, mit der Standartbesetzung Philipp, Sandra, Jannis, Lena, Orlando und Denis. Alyssa konnte durch ihre Verletzung nicht spielen, kam aber zum anfeuern mit.

Das erste Herrendoppel ging gleich spannend los. Orlando und Denis gegen Zeoli/Fabianek. Nachdem die beiden Konstanzer den ersten Satz zu 16 gewonnen haben, gaben sie den Zweiten zu 16 ab und es ging in einen 3. Satz. Diesen konnten Orlando und Denis jedoch klar zu 13 für sich entscheiden. Im Damendoppel hatten Sandra und Lena gegen Sobottka/Degelmann Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen und gaben den ersten Satz klar (21:8) und den 2. Satz knapp (21:18) ab. Das zweite Herrendoppel war wieder ein sehr spannendes Spiel. Nachdem Philipp und Jannis gegen Straub/Vogel im ersten Satz noch Schwierigkeiten hatten (21:16), ging es im zweiten Satz in die Verlängerung, die unsere Herren für sich entscheiden konnten (21:23). Den dritten Satz haben de beiden aber klar zu 14 gewonnen und somit den zweiten Punkt für Konstanz geholt.

Nun ging es an die Einzelspiele und das Mixed. Im 1. Herreneinzel lieferte sich Orlando gegen Y. Fabianek einen weiteren Dreisatz. Mit 18:21, 21:16 und 21:18 hat Orlando den Punkt knapp nicht holen können. Lena konnte sich im Dameneinzel nicht gegen ihre Gegnerin N. Blackall durchsetzen, und sie gab den Punkt in 2 Sätzen ab (21:13/21:14). Im Mixed hatten Philipp und Sandra gegen die starke Paarung Zeoli/Blackall keine Chance und verloren das Spiel in 2 Sätzen (21:11/21:15). Denis spielte ein Krimi-Einzel gegen J. Vogel. Den ersten Satz hat Denis zu 17 verloren. Da beide Spieler im ersten Satz aber zu viel Gas gegeben haben, waren die Zwei mit ihren Kräften schon fast am Ende und der zweite Satz war vor allem mit sehr langen Ballwechseln um Fehler des Gegners zu erzwingen. Ab 20:20 schaukelten die Zwei sich immer weiter hoch, angestachelt durch die Anfeuerrufe der jeweiligen Vereine. Der zweite Satz endete mit 27:25 für Denis und es ging für beide in einen dritten Satz. Hier zeigte Denis, dass er von den Beiden noch mehr Kraft hatte und gewann den 3. Satz mit 21:16.

Jetzt stand es 3:4 und der letzte Punkt sollte über Unentschieden oder Niederlage entscheiden. Jannis hat den ersten Satz gegen J. Straub sehr klar mit 21:12 gewonnen. Im zweiten Satz holte Straub aber auf und holte sich den Satz mit 21:18. Es ging also in den 5. Dreisatz des Tages und je weiter der Satz voranschritt, desto mehr stieg die Spannung in der Halle. Die jeweiligen Teams feuerten lautstark an. Auch hier ging es wieder in die Verlängerung. Jannis hat den Matchpunkt bei 21:20 nicht holen können und Straub hat nochmal ausgeglichen. Jetzt konnte Jannis aber die Nerven behalten und hat den Satz und damit das Unentschieden für Konstanz mit 23:21 geholt. Kein optimales Ergebnis (ein Sieg hätte uns auf Platz 1 der Liga gebracht), aber es waren super Spiele und wir haben alles gegeben und fast alle knappen Spiele noch für uns entschieden.

Weiter ging es nach Zizenhausen. Die lange Fahrt hat alle Spieler müde gemacht und alle mussten erst mal wieder wach werden. Mit etwas Verspätung fing die Begegnung mit den beiden Herrendoppeln an. Sowohl das erste Herrendoppel (Orlando und Denis gegen Romer/Puchta) als auch das zweite Herrendoppel (Jannis und Philipp gegen Ebner/Jäger) konnten den ersten Satz klar gewinnen. Im zweiten Satz lagen beide Konstanzer Teams weit zurück und beide holten, fast parallel zueinander, den Rückstand wieder auf, sodass beide den zweiten Satz zu 19 gewonnen haben. Das Damendoppel schien nach dem ersten Satz, welchen Sandra und Lena gegen Dietz/Fuchs verloren, schwierig zu werden. Im zweiten Satz spielten sich unsere Damen immer mehr aufeinander ein und holten den zweiten Satz mit 21:17. Die Leistung hielten sie im dritten Satz und holten sich den Satz ebenfalls (21:16).

Das 1. Herreneinzel gewann Orlando klar gegen David Ebner in 2 Sätzen (21:17/21:12). Auch Denis konnte sich den Punkt für das Einzel holen, wobei er es nach klarem erstem Satz (21:10) im zweiten Satz nochmal spannend machte. Diesen gewann er aber doch noch knapp mit 23:21. Jannis holte in seinem Einzel den ersten Satz, im zweiten und dritten Satz fehlte ihm aber einfach die Kraft und er gab beide Sätze ab (21:16/19:21/16:21). Lena ging es ähnlich: Sie konnte den ersten Satz deutlich gewinnen (21:16), in den nächsten beiden Sätzen schaffte sie es jedoch streckenweise nicht die Bälle zu verteilen und verlor beide Sätze (19:21/13:21). Das Mixed von Philipp und Sandra gegen Putcha/Dietz konnten Sandra und Philipp nicht gewinnen (17:21/14:21).

Mit einem 5:3-Sieg gingen wir also aus dem letzten Spiel der Saison raus. Denis, der an diesem Tag als einziger alle seine Spiele gewonnen hat, wurde von der Mannschaft zum 'Held des Tages' erklärt. In der Liga sind wir nun auf Platz 2, mit 3 Punkten Rückstand auf Bad Säckingen und Gleichstand mit Aldingen. Es bleibt in der Rückrunde also weiter spannend.
-von Alyssa

>>Spielbericht
-------------------------
Leider wieder keine Punkte für die Dritte

Die dritte Mannschaft tauschte wie immer die Gegner mit der zweiten Mannschaft und fuhr zunächst nach Zizenhausen. Die Hoffnung war, dass wir hier Punkte gegen den Abstieg sammeln könnten. Allerdings fehlten unsere besten Leute, sodass es nicht klar war, wir weit wir hier kommen könnten. Nachdem Florian kurzfristig für den Mittag absagen musste, waren wir noch vier Herren. Normalerweise ausreichend, aber keiner von uns ist ein üblicher Mixed-Herr. Kurzfristig wurde damit Robert zum Mixed-Herr, der mit Ursel antrat, die Christina ersetzte. Jonathan und Nils waren als 1. Doppel und Einzel 1 und 2 unterwegs. Die beiden holten in drei starken Sätzen ihr Doppel, konnten aber im Einzel nicht mehr punkten. Jonathan schaffte er immerhin in den dritten Satz. Robert und Ruslan waren im 2. Doppel immer dran, vergaben aber in zwei Sätzen jeweils nach eine kurzen Phase der Unkonzentriertheit, die dann immer das Zünglein an der Waage waren. Ein Spiel auf Augenhöhe kann in der Rückrunde auch geholt werden.

Ruslan gewann im 3. Einzel den ersten Satz und es sah alles gut aus. Aber die beiden folgenden gingen ganz knapp verloren. Ursel und Claudia spielten ähnlich; immer dran und doch nicht gewonnen. Claudia verschlief den Start des Einzels und war dann gut am Aufholen im Dameneinzel, aber auch hier reichte es leider nicht. Zuletzt ging auch - wie erwartet - unser Zaubermixed aus Ursel und Robert verloren, wobei die beiden eine überwiegend gute Figur machten und gut zusammen spielten. Mit etwas mehr Übung im Mixed ist da durchaus ebenfalls mehr drin. So sieht das 1:7 zwar deutlich aus, aber die Spiele an sich waren allesamt durchaus auf Augenhöhe und können in Stammbesetzung im Rückspiel auch gedreht werden.

Danach ging es auf die weiter Reise nach Bad Säckingen. Bad Säckingen ist mit unserer zweiten Mannschaft heißer Kandidat auf den Aufstieg und wir erhofften uns da realistisch gesehen maximal den ein oder anderen Ehrenpunkt. Immherin konnten zum Abendspiel Florian wieder zu uns stoßen und so hatten wir mit fünf Herren mehr Optionen. Wir entschieden uns, die Doppel so zu lassen wie in Zizenhausen und Florian im ersten Einzel seine Technik ausspielen zu lassen und im Mixed mit Ursel seine Erfahrung einzubringen. Im Einzel schlug er sicht beachtlich und stellte seinen Gegner mit beharrlichem und sicherem Spiel immer wieder vor große Probleme. Der Bad Säckinger gewann das erste Einzel zwar, musste sich aber praktisch jeden Punkt hart erarbeiten.

Das Damendoppel macht es den Säckingern auch recht schwer und es sah teilweise sogar nach Satzgewinn aus! Doch knapp vorbei ist auch daneben und so gingen hier beide Sätze nach Säckingen, wie auch im Einzel, in dem Claudia zwar ähnlich nah dran war, aber nicht gewinnen konnte. Das erste und zweite Herrendoppel ging nicht hoch aber klar nach die Gegner, genauso wie Nils' zweites Einzel. Jonathan war von uns noch am nähsten in seinem dritten Einzel dran, gewann sogar den zweiten Satz, als er sein Spiel umstellen konnte und so den Gegner zu fehlerhaften Spiel Zwang. Im dritten Satz aber ließ er sich vom Gegner wieder ein Spiel aufzwingen, in dem selbst hektisch Spielen musste und wieder selbst Fehler machte. Ein klares 0:8 war die Folge, aber mit einem Ehrensatzgewinn duruch Jonathan - immerhin.
-von Robert

>>Spielbericht
-------------------------
Vierte Mannschaft

SGB Mariazell/Dunnigen II hieß der erste Gegner an diesem Samstag. Die Vierte konnte an diesem Wochenende aus dem Vollen schöpfen und trat mit fünf Herren und zwei Damen an.

Das erste Herrendoppel, Uli und Magnus, wurde deutlich gewonnen. Das zweite Herrendoppel, Thorsten und Manuel, wurde im dritten Satz 18:21 nach einem harten Kampf leider verloren. Die Herreneinzel, Uli, Magnus und Wolfgang, wurde alle souverän gewonnen. Das Dameneinzel von Steffi und das Damendoppel von Maren und Steffi mussten leider jeweils nach drei Sätzen als verloren in die Tabelle eingetragen werden. Das Mixed, Maren und Manuel, wurde zum Schlüsselspiel. In einem gut umkämpften und von Taktik geprägten Spiel behielten die Konstanzer auch wieder nach einem Dreisatzspiel die Oberhand. So konnte der direkte Verfolger in der Tabelle der Bezirksliga mit einem 5.3 Sieg auf Abstand gehalten werden.

Der TSV Wellendingen gastierte als zweiter Gegner in der GSS-Halle in Konstanz. Unter dem Motto, alle für einen, einer für alle, gewannen nun die Herrendoppel und die beiden Herreneinzel. Maren und Manuel wurden zum Matchwinner, da sie mit dem letzten Spiel des Tages den 5:3 Sieg sicherten.

Wir stehen nun auf dem zweiten Tabellenplatz, ein Punkt hinter dem Tabellenführer BV Rottweil II.
-Wolfgang

>>Spielbericht

Tags

Galerie
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
4. Spieltag
Flyer Spieltag